MWC: Nokia Siemens Networks zeigt HSPA+ mit 112 MBit/s

Zum Erreichen des Datendurchsatzes werden vier Basisstationen mit einer Verbindung abgerufen. Die Technologie dazu könnte ab 2011 verfügbar sein. Es muss nur die Software der Basisstationen aktualisiert werden.

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona will Nokia Siemens Networks eine HSPA+-Funkverbindung mit einem Datendurchsatz von bis zu 112 MBit/s demonstrieren. Dazu werden vier Funkstationen (Carrier) gleichzeitig zu einer Datenverbindung zusammengeschlossen.

Eine Netzwerkstruktur mit der neuen Technologie könnte ab 2011 bereitstehen. Bis zur ersten Jahreshälfte soll ein Base-Station-Feature fertig sein, mit dem zwei Carrier für eine Datenverbindung genutzt werden können.

Die Multi-Carrier-Technologie balanciert den Datenverkehr zwischen vier Funkstationen aus. Dadurch soll eine höhere Geschwindigkeit, eine bessere Ressourcennutzung und mehr Effizienz gewährleistet werden. Ein HSPA+-Netzwerk unterstützt theoretisch Geschwindigkeiten von 28 oder 42 MBit/s mit einem 5-MHz-Carrier.

Nokia Siemens Networks Vier-Carrier-Technik wird mit dem 3GPP Release 10 standardisiert. Der Flexi Base Stations and Radio Network Controller (RNC), der die gleichzeitige Nutzung von vier Carriern ermöglicht, kann per Software-Upgrade an den Basisstationen aufgespielt werden.

Themenseiten: HSPA, Kommunikation, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC: Nokia Siemens Networks zeigt HSPA+ mit 112 MBit/s

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *