Microsoft stellt Office für Mac 2011 vor

Die Benutzeroberfläche wurde neu designt. Outlook für Mac ersetzt die bisherige E-Mail- und Kalenderanwendung Entourage. Die Software bietet Zugriff auf Microsofts Online-Festplatte Skydrive.

Microsoft hat auf der Macworld 2010 in San Francisco Office für Mac 2011 angekündigt. Die Bürosoftware-Suite bietet Zugriff auf Microsofts Online-Festplatte Skydrive sowie eine überarbeitete Benutzeroberfläche. Sie soll im Lauf dieses Jahres auf den Markt kommen.

Laut Microsoft wurde auch die systemübergreifende Kompatibilität verbessert, sodass Dokumente ihr ursprüngliches Format beibehalten, wenn sie mit anderen geteilt werden. Mit den in Office 2011 enthaltenen Tools können mehrere Personen an Word-, PowerPoint- oder Excel-Dateien orts-, zeit- und plattformunabhängig arbeiten. Die Funktion „Presence Everywhere“ informiert direkt in der Anwendung darüber, wer das Dokument momentan geöffnet hat.

Eine neu designte Menüleiste soll das Beste aus dem klassischen Mac-Menü und der Standard-Toolbar vereinen. Nutzer erhalten darüber beispielsweise schnell Zugriff auf neue sowie häufig benutzte Befehle. In der Standardansicht zeigt die überarbeitete Bedienoberfläche laut Microsoft über 80 Prozent der am meisten genutzten Funktionen an.

Wie bereits im August angekündigt, ersetzt Outlook für Mac die bisherige E-Mail- und Kalenderanwendung Entourage. Es unterstützt das Exchange-Web-Services-Protokoll und nutzt die Cocoa-API, was eine engere Integration in Mac OS X ermöglicht. Mac-Anwender können nun .PST-Dateien von Outlook für Windows importieren. Hinzu kommen zusätzliche Exchange-Funktionen, eine integrierte Lösung für Zeit- und Informationsmanagement sowie eine digitale Rechteverwaltung.

„Mac-Nutzer bilden zusammen mit Arbeitskollegen, Freunden oder Familienmitgliedern Teams und sind gleichzeitig wichtige Mitglieder unserer Mac-Community, auf deren Feedback wir angewiesen sind, wenn es um die Entwicklung einer neuen Version von Office für Mac geht“, sagte Eric Wilfrid, General Manager von Microsofts Macintosh Business Unit. „Und das Feedback der Community war, dass Teamwork und Ideenaustausch über Plattformen hinweg zentrale Aspekte für unsere Nutzer sind. Entsprechend haben wir bei der Version Office für Mac 2011 besonderen Wert auf die Kompatibilität gelegt.“

Themenseiten: Microsoft, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stellt Office für Mac 2011 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *