Hewlett-Packard stellt Netbook mit Multitouch-Technik vor

Das Mini 5102 arbeitet mit der Atom-CPU N450, bis zu 2 GByte DDR2-RAM und einer maximal 250 GByte großen Festplatte. Sein 10,1-Zoll-Display löst höchstens mit 1366 mal 768 Bildpunkten auf. Es kommt im März ab 439 Euro auf den Markt.

Hewlett-Packard hat ein 10-Zoll-Netbook angekündigt, das sich alternativ zu Touchpad und Tastatur auch mit mehreren Fingern gleichzeitig per Touchscreen bedienen lässt. Das auf Intels Pine-Trail-Plattform basierende Mini 5102 soll im März zu einem Preis ab 439 Euro in den Handel kommen.

Angetrieben wird das Netbook von Intels jüngster Atom-CPU N450 (1,66 GHz, 512 KByte L2-Cache). Dem Prozessor stehen je nach Modell 1 oder 2 GByte DDR2-RAM und eine maximal 250 GByte große Festplatte zur Seite.

Das 10,1-Zoll-LED-Backlight-Display löst abhängig von der jeweiligen Konfiguration mit 1024 mal 600 oder mit 1366 mal 768 Bildpunkten auf. Als Grafiklösung dient der integrierte GMA 3150.

Zur weiteren Ausstattung zählen Gigabit-Ethernet, WLAN (802.11a/b/g/n), Bluetooth 2.1, eine Chiclet-Tastatur (95 Prozent der Standardgröße), HD-Audio, eine 2-Megapixel-Webcam mit Mikrofon und ein 2-in-1-Kartenleser. UMTS mit GPS-Funktionalität ist optional verfügbar. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Starter oder Professional mit Downgrade-Option auf Windows XP zum Einsatz.

An Schnittstellen sind drei USB-Ports und ein VGA-Ausgang vorhanden. Letzterer unterstützt aufgrund von Einschränkungen der in der Atom-CPU integrierten Grafikeinheit nur Auflösungen von bis zu 1400 mal 1050, so dass sich externe Full-HD-Monitore nicht vernünftig ansteuern lassen.

Das Mini 5102 mit Vollmetallchassis misst 26,2 mal 18 mal 2,5 Zentimeter und wiegt 1,2 Kilogramm. Mit 6-Zellen-Akku soll es bis zu elf Stunden ohne Steckdose auskommen.

Die vorinstalliert Software „QuickLook 3“ ermöglicht den schnellen Zugriff auf E-Mails, Kalender, persönliche Kontakte und Aufgaben, ohne das Betriebssystem vorher starten zu müssen. Gleiches gilt für den Internetzugang via „HP QuickWeb“. Die Bürosoftware Corel Office Suite erlaubt das Erstellen und Präsentieren von Dokumenten.

Das Mini 5102 ist ab März in einer Standard- und in einer Touchscreen-Variante erhältlich (Bild: HP).
Das Mini 5102 ist ab März in einer Standard- und in einer Touchscreen-Variante erhältlich (Bild: HP).

Themenseiten: Hardware, Hewlett-Packard, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hewlett-Packard stellt Netbook mit Multitouch-Technik vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *