ComScore: Windows Mobile verliert weiter Marktanteile

Im vierten Quartal kommt Microsofts Handybetriebssystem in den USA auf 18 Prozent. Apples Anteil steigt im gleichen Zeitraum auf 25,3 Prozent. Den größten Zuwachs verbucht Android mit einem Plus von 2,7 Prozent auf 5,2 Prozent.

Logo von ComScore

Der Marktanteil von Windows Mobile ist im vierten Quartal 2009 in den Vereinigten Staaten weiter gesunken. Das geht aus Zahlen des Marktforschungsinstituts ComScore hervor. Zwischen Oktober und Dezember erreichte Microsofts Handybetriebssystem in den USA demnach einen Anteil von 18 Prozent nach 19 Prozent im Vorquartal.

Research In Motion (RIM) verteidigte im Schlussquartal 2009 seinen Spitzenplatz. Der Marktanteil seines BlackBerry OS sank gegenüber dem dritten Quartal um einen Prozentpunkt auf 41,6 Prozent. Apples iPhone OS steigerte seinen Anteil um 1,2 Prozent auf 25,3 Prozent und belegte damit den zweiten Platz vor Microsoft.

Die größten Verluste verzeichnete ComScore zufolge Palms WebOS. Sein Marktanteil ging um 2,2 Prozent auf 6,1 Prozent zurück und liegt damit nur noch 0,9 Prozentpunkte vor Googles Android-Plattform. Diese legte im vergangenen Quartal um 2,7 Prozent auf einen Anteil von 5,2 Prozent zu.

Im Dezember hatte Apples iPhone in den Vereinigten Staaten erstmals mehr Nutzer als Windows Mobile. ComScore zufolge verwendeten rund 8,9 Millionen Amerikaner ein Apple-Smartphone. Windows Mobile wurde nach Angaben der Marktforscher von 7,1 Millionen Personen genutzt.

Themenseiten: Betriebssystem, Handy, Marktforschung, Mobil, Mobile, Windows Mobile, comscore

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ComScore: Windows Mobile verliert weiter Marktanteile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *