Google erweitert Apps um Verwaltungstools für Smartphones

Administratoren können über eine Konsole auf die Geräte zugreifen. Sie haben unter anderem die Möglichkeit, Daten von geklauten Geräten zu löschen. Unterstützt werden Apples iPhone, Nokias E-Serie und Modelle mit Windows Mobile.

Logo Google Apps

Google hat Google Apps um Verwaltungstools für Smartphones erweitert. Firmen, die die Premier- oder Education-Version der Online-Anwendungssuite nutzen, können über deren Verwaltungskonsole auf die Mobiltelefone zugreifen und beispielsweise Passwortregeln festlegen oder Geräte sperren.

Nach Angaben von Bryan Mawhinney, Mobile Software Engineer bei Google, müssen keine zusätzlichen Programme auf den Smartphones installiert werden, da Google dafür auf Microsoft Exchange ActiveSync setzt. Bislang lassen sich die neuen Funktionen mit Apples iPhone, Nokias E-Serie und Geräten mit dem Betriebssystem Windows Mobile nutzen. In Kürze wird Mawhinney zufolge auch Android unterstützt.

Administratoren haben mit den Verwaltungstools beispielsweise die Möglichkeit, alle Daten von einem verloren gegangenen oder gestohlenen Mobiltelefon zu löschen. Darüber hinaus können sie Geräte sperren, Mindestlängen für Passwörter festlegen sowie bestimmen, dass ein Passwort Sonderzeichen und Zahlen enthalten muss.

Im Februar 2009 hatte Google eine erste Beta eines Synchronisierungsdiensts für Mobiltelefone vorgestellt. Damit können Besitzer eines Smartphones mit Android, Windows Mobile, BlackBerry OS oder Symbian S60 Termine und Kontakte drahtlos mit Desktops abgleichen. Seit September bietet das Unternehmen auch eine Push-Funktion für Google Mail.

Themenseiten: Google, Handy, Internet, Kommunikation, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Apps um Verwaltungstools für Smartphones

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *