CeBIT: Abacus zeigt ERP für den Mittelstand im Mietmodell

Die auf Java basierende SaaS-Lösung wurde komplett neu programmiert. Maskendesign, Scripting und die Datenbanktabellen lassen sich anpassen. Enthalten sind auch Funktionen für Messaging und Dokumentemanagement.

Abacus Business Solutions bietet mit Abacus vi seine ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen ab der CeBIT 2010 auch als Software-as-a-Service an. Dabei handelt es sich laut Hersteller nicht um lediglich eine modifizierte Variante der bisher als Lizenz vertriebenen Programme, sondern um eine vollständig neu entwickelte ERP-Software. Die auf Java basierende Lösung baut aber auf den bisherigen Funktionalitäten der Abacus-Software auf und ist zu vorherigen Programmversionen kompatibel.

Die Software lasse sich sowohl als konventionelle Installation im Unternehmen nutzen, als auch über externe Hosting-Partner als Service via Internet oder Intranet bereitstellen, so Rainer Kaczmarczyk, Geschäftsführer von Abacus Business Solutions. Er nennt neben der Ortsunabhängigkeit als Vorteil für die Kunden vor allem, dass Anfangsinvestitionen in Form von Lizenzen und zusätzlicher Infrastruktur wegfiellen und stattdessen eine nutzungsabhängige Mietgebühr bezahlt werde.

Anpassungen lassen sich durch Maskendesign, Scripting und Erweiterung von Datenbanktabellen vornehmen. Mit einem rollenbasiertes Benutzerkonzept und Mehrsprachigkeit sollen auch international agierende Unternehmen angesprochen werden.

Über eine integrierte Messaging-Funktion können Programmanwender miteinander kommunizieren, Dokumente austauschen oder Aufgaben verteilen. Funktionen zum elektronischen Datenaustausch sowie dem Scannen von Originalbelegen mit anschließender automatischer Archivierung helfen beim Dokumentenmanagement.

Abacus vi läuft unter Windows, Apple OS X und Linux und nutzt digitale Zertifikate von SwissSign, einem Unternehmen der Schweizer Post. Abacus präsentiert die neue Generation seiner Software auf der CeBIT am Stand seines Partners CAS Software in Halle 5, Stand D48. Abacus vi wird – wie die Festinstallation – ausschließlich über qualifizierte Abacus-Händler vertrieben.

Mit seiner SaaS-fähigen ERP-Lösung ist Abacus verglichen mit den Mitbewerbern relativ früh dran. SAP befindet sich derzeit in einer „kontrollierter Rollout“ genannten Testphase für sein Angebot Business-by-Design. Für das von SAP ebenfalls für den Mittelstand konzipierte „Business All in One“ wurden erst kürzlich die Hosting-Partner genannt. Die von Mamut in Zusammenarbeit mit Lexware vertriebene Komplettlösung aus Berichtswesen, Buchhaltung, CRM und Vertriebsmanagement „Mamut One“ ist zwar bereits seit längerem verfügbar, richtet sich aber an wesentlich kleinere Unternehmen als die anderen Angebote.

Themenseiten: Abacus, Business, CeBIT, ERP, Messe, Mittelstand, SaaS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Abacus zeigt ERP für den Mittelstand im Mietmodell

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *