AOL übernimmt StudioNow und sucht CTO

Der Videodienst soll in Seed.com eingebettet werden. Auf dieser Site verteilt AOL Aufträge an freie Journalisten. In New York entsteht außerdem ein weiteres Entwicklungszentrum.

AOL hat für 36,5 Millionen Dollar StudioNow übernommen. Außerdem sucht das Unternehmen einen neuen CTO: Der bisherige Amtsinhaber Ted Cahall verlässt das Unternehmen.

StudioNow ist ein Start-up, das gehostete Software zum Erstellen und Bereitstellen von Videos entwickelt hat. Sein Dienst soll in Seed.com integriert werden, eine Multimedia-Site, die AOL vergangenes Jahr gelauncht hatte – ungefähr zum Zeitpunkt der Abspaltung von Mutterkonzern Time Warner.

Seed.com weist Themen aus, die nach Auffassung von AOL eine Berichterstattung wert sind, und verteilt die Aufgaben an freiberufliche Journalisten und Fotografen. Mit der Technik von StudioNow soll die Videoberichterstattung vereinfacht werden.

AOL hat zudem einen ehemaligen Mitarbeiter von Google und Microsoft angeheuert: Jeff Reynar soll ein Entwicklungszentrum in New York leiten, wohin AOLs Firmensitz 2007 gezogen war. Ähnliche Zentren unterhält das Unternehmen schon in Mountain View und in San Francisco (Kalifornien), Bangalore (Indien), Dublin (Irland) und Tel Aviv (Irland).

AOLs sämtliche Niederlassungen in Deutschland werden derzeit geräumt. Hierzulande sind rund 140 Mitarbeiter an vier Standorten von Restrukturierungen betroffen.

Themenseiten: AOL, Business, IT-Jobs, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL übernimmt StudioNow und sucht CTO

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *