Avast Free Antivirus 5.0 ist fertig

Das Gratis-Programm arbeitet angeblich bis zu 80 Prozent schneller als sein Vorgänger. Eine neue Benutzeroberfläche soll die Bedienung erleichtern. Der Virenscanner unterstützt nun Mehrkern-Prozessoren und bietet einen Spielmodus.

Der tschechische Sicherheitsanbieter Alwil Software hat seine kostenlose Sicherheitsanwendung für Heimanwender aktualisiert. Avast Free Antivirus 5.0 soll dank neu gestalteter Benutzeroberfläche einfacher zu bedienen sein als der Vorgänger. Darüber hinaus versprechen die Entwickler eine verbesserte Scan-Engine, die Schutz vor Backdoor-Programmen, Dialern, Spyware, Trojanern, Viren und Würmern bietet.

Eine komplette Systemüberprüfung benötigt in der neuen Version angeblich bis zu 80 Prozent weniger Zeit als mit Avast Antivirus Home Edition 4.8. Nach Angaben der Entwickler liegt dies in erster Linie daran, dass die Scan-Engine bereits als „sicher“ eingestufte Dateien nur dann erneut überprüft, wenn sie sich verändert haben. Darüber hinaus unterstützt Avast Free Antivirus 5.0 Mehrkern-Prozessoren.

Der Echtzeitschutz der Sicherheitssoftware umfasst eine permanente Überwachung des Dateisystems sowie des Internet- und E-Mail-Verkehrs eines Anwenders. Ein integrierte Netzwerkschutz soll verhindern, dass Viren einen Computer über das Heimnetzwerk befallen.

Zudem überprüft die Antivirensoftware Dateien, die über P2P-Programme oder Instant Messenger auf einen Rechner gelangen. Eine sogenannte Verhaltenserkennung bemerkt den Entwicklern zufolge auffällige Verhaltensweisen von Programmen und kann somit unbekannte Schädlinge aufspüren.

Der in der aktuellen Version neu hinzugekommene Spielmodus unterbindet Benachrichtigungen sowie Pop-ups und akustische Signale des Virenscanners. Darüber hinaus soll er den Ressourcenverbrauch der Software beim Ausführen von Spielen senken, um deren Leistung nicht zu beeinträchtigen. Updates der Virendefinitionen sollen laut Alwil Software schneller verfügbar und weniger ressourcenintensiv sein.

Im Dezember hatte der tschechische Sicherheitsanbieter angekündigt, seine Software mit Googles Browser Chrome auszuliefern. Es ist das erste Mal in der 21-jährigen Geschichte des Unternehmens, dass Alwil Software eines seiner Produkte zusammen mit einem anderem Programm anbietet. Im Gegenzug ist die Antivirensoftware ab sofort Teil des Google Pack, einer Sammlung verschiedener Anwendungen.

Um Avast Free Antivirus 5.0 kostenlos nutzen zu können, ist innerhalb von 30 Tagen nach der Installation eine Registrierung beim Hersteller erforderlich. Die Angabe des Namens und einer E-Mail-Adresse reichen dafür aus.

Download:

Avast Free Antivirus 5.0 soll schneller und zuverlässiger arbeiten als sein Vorgänger (Screenshot: ZDNet.de).
Avast Free Antivirus 5.0 soll schneller und zuverlässiger arbeiten als sein Vorgänger (Screenshot: ZDNet.de).

Themenseiten: Alwil Software, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Avast Free Antivirus 5.0 ist fertig

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Januar 2010 um 17:16 von Guest

    Avast 5 und T-Online EMail
    CAVE: Nach der Installation auf einem Vista Rechner mit T-Online Software 6.0 funktionierte der EMail Versand nur noch mit ausgeschaltetem Mail-Dienst…

    • Am 14. März 2010 um 22:03 von Best

      AW: Avast 5 und T-Online EMail
      Stimmt! Auch ich habe das gleiche Problem. Nach der Installation von Avast5 wird mein E-Mail-Programm von T-Online6.0 beim Abrufen der E-Mails extrem ausgebremst. Abrufdauer bis zu 5 Minuten. Damit in der Praxis nicht mehr verwendbar. Super schade, da ich ansonsten von Avast sehr überzeugt bin.

  • Am 15. März 2010 um 20:42 von Guest2

    T-Online Email
    Windows XP SP3 + Avast 5 + T-Online Email

    Gleiches Problem. Mails werden nur noch empfangen und gesendet mit abgeschaltenem Mail-Plugin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *