Bericht: Bing soll Standard-Suchmaschine auf dem iPhone werden

Angeblich verhandeln Apple und Microsoft schon mehrere Wochen. Beobachter sehen darin ein Zeichen zunehmender Rivalität zwischen Apple und Google. Eventuell geht es auch um die Standardsuche von Safari auf dem Desktop.

Wie BusinessWeek berichtet, verhandeln Apple und Microsoft über ein Suchabkommen. Ergebnis könnte sein, dass Bing Google als voreingestellte Suchmaschine auf dem iPhone ablöst. Die Gespräche der beiden Unternehmen sollen schon vor ein paar Wochen begonnen haben.

Ein Suchabkommen zwischen Apple und Microsoft könnte laut BusinessWeek bedeuten, dass iPhone-Nutzer künftig automatisch Bing als Hauptsuchmaschine erhalten und die Einstellungen ihres Geräts aktiv ändern müssen, wenn sie mit Google suchen wollen. Bisher müssen Anwender entweder eine Bing-Applikation herunterladen oder Bing.com in ihrem Browser aufrufen, um die Microsoft-Suchmaschine auf dem iPhone nutzen zu können.

Darüber hinaus könnte Microsoft versuchen, Bing auch als alternative Suchmaschine für Apples Desktop-Browser Safari durchzusetzen. Derzeit stehen Mac-Nutzern in Safari nur Google oder Yahoo zur Auswahl.

Dem Bericht zufolge sind die Verhandlungen ein Zeichen für eine zunehmende Rivalität zwischen Google und Apple. Im vergangenen Jahr hatte das Engagement des Suchanbieters in den Bereichen Browser (Chrome) und Betriebssysteme (Android, Chrome OS) dazu geführt, dass Google-CEO Eric Schmidt seinen Posten im Apple-Aufsichtsrat aufgab. Mit dem Nexus One verkauft Google seit Jahresbeginn zudem ein Smartphone, das in direkter Konkurrenz zum iPhone steht.

Themenseiten: Apple, Bing, Google, Microsoft, Mobil, Mobile, Suchmaschine, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Bing soll Standard-Suchmaschine auf dem iPhone werden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *