Gartner: Markt für Handy-Apps wächst 2010 auf 6,2 Milliarden Dollar

Der Umsatz steigt gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent. Für 2013 sagt Gartner Einnahmen in Höhe von 29,5 Milliarden Dollar voraus. Die Zahl der Downloads soll bis dahin von 4,5 Milliarden auf 21,6 Milliarden zulegen.

Gartner sagt dem Markt für Handy-Applikationen in diesem und den kommenden Jahren ein großes Wachstum voraus. 2010 werden Verbraucher nach Schätzung der Analysten mehr als 4,5 Milliarden mobile Anwendungen herunterladen, 80 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Markforscher prognostizieren einen Umsatz von 6,2 Milliarden Dollar (plus 60 Prozent), wobei sie den Anteil kostenloser Programme auf 82 Prozent schätzen.

Bis 2013 sollen die Einnahmen aus dem Verkauf mobiler Applikationen 29,5 Milliarden Dollar betragen. Gegenüber den 4,2 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr entspricht dies einer Steigerung um den Faktor sieben. Die Zahl der Downloads wächst der Prognose zufolge auf über 21,6 Milliarden, ein Plus von 380 Prozent gegenüber 2010. 87 Prozent aller 2013 heruntergeladen Anwendungen werden kostenfrei sein.

Nach Ansicht von Stephanie Baghdassarian, Research Director bei Gartner, werden künftig immer mehr Verbraucher mit mobilen Downloads experimentieren. Grund dafür sei eine zunehmende Popularität von Smartphones sowie ein Fokus der Anbieter auf Shops für Handy-Programme. „Spiele bleiben die beliebtesten Applikationen.“ Dahinter folgten Programme für mobiles Shopping und soziale Netzwerke sowie Tools zur Produktivitätssteigerung.

In seine Umsatzprognose bezieht Gartner nicht nur kostenpflichtige Software ein, sondern auch Anwendungen, die über Werbung finanziert werden. Dieses Geschäftsmodell soll in drei Jahren 25 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen.

„Shops für Applikationen sind ein Kerngeschäft für die Handyindustrie, und die Anwendungen selbst werden dabei helfen, den Gewinner unter den Plattformen für mobile Geräte zu ermitteln“, sagte Carolina Milanesi, Research Director bei Gartner. „Entwickler müssen nicht nur die Plattform, die sie unterstützen wollen, mit Sorgfalt aussuchen, sondern auch den Store, über den sie ihre Anwendungen anbieten möchten.“

Derzeit wird der Markt für Handy-Anwendungen von Apple dominiert. Seit dem Start des App Store im Juli 2008 verzeichnete der iPhone-Hersteller nach eigenen Angaben drei Milliarden Downloads. Der Online-Shop ist aktuell in 77 Ländern verfügbar und umfasst mehr als 100.000 Programme aus 20 Kategorien. Aber auch Google, Microsoft, Palm und Research in Motion bieten Applikationen für ihre Betriebssysteme Android, Windows Mobile, WebOS und Blackberry OS an.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Gartner, Handy, Mobil, Mobile, Studie

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gartner: Markt für Handy-Apps wächst 2010 auf 6,2 Milliarden Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *