Lite-On rechnet für 2010 mit Umsatzsteigerung

Die Einnahmen sollen in jedem Quartal mehr als 625 Millionen Euro betragen. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro. Lite-On will 2010 vor allem seinen Marktanteil bei LED-Produkten ausbauen.

Der taiwanische Elektronikkonzern Lite-On Technology gibt einen positiven Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Konzernchef Kuang-Chung Teng geht davon aus, dass der Umsatz in allen vier Quartalen über dem Wert des Schlussquartals 2009 von 28,56 Milliarden Taiwan-Dollar (625,2 Millionen Euro) liegen wird.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2010 rechnet Teng mit einem Umsatz von über 100 Milliarden Taiwan-Dollar (2,2 Milliarden Euro). 2009 erzielte der Elektronikkonzern Einnahmen in Höhe von 97,23 Milliarden Taiwan-Dollar (2,12 Milliarden Euro). Hauptgrund für das positive Abschneiden seien gute Verkaufszahlen für LED-Produkte gewesen.

Bei Netzteilen verbuchte Lite-On laut Teng im Dezember ein Absatzplus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die LED-Sparte setzte im Vergleich zum Geschäftsjahr 2008 sogar 67 Prozent mehr ab. Der Geschäftsbereich Peripheriegeräte verzeichnete ein Wachstum von 35 Prozent.

Im laufenden Jahr will sich Lite-On darauf konzentrieren, seinen weltweiten Marktanteil bei LED-Produkten weiter zu erhöhen. Darüber hinaus strebt der Elektronikkonzern eine Steigerung seiner Eigenkapitalrendite von 11 Prozent im Jahr 2009 auf 15 Prozent an.

Themenseiten: Business, Lite-On, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lite-On rechnet für 2010 mit Umsatzsteigerung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *