Chrome-Update für Mac zeigt Ansatz von Lesezeichen-Verwaltung

Außerdem gibt es eine neue Fingergeste. Auch der Cookie-Manager ist nun implementiert. Die Developer-Versionen für Linux und Windows wurden ebenfalls auf 4.0.295.0 gebracht. Sie enthalten aber andere Features.

Die Entwickler der Mac-Version von Googles Browser Chrome haben eine Aktualisierung veröffentlicht, die mehr als Stabilitätsupdates enthält. Chrome für Mac 4.0.295.0 zeigt erste Ansätze einer Lesezeichen-Verwaltung und enthält eine neue Trackpad-Geste.

Anwender können jetzt vorangegangene und folgende Seiten in neuen Tabs öffnen, indem sie die CMD-Taste gedrückt halten und mit drei Fingern über das Trackpad fahren. Das Minor Update enthält außerdem den Cookie-Manager, also insgesamt drei neue Features.

Zwei Fehlerkorrekturen und zahlreiche Verbesserungen der Stabilität runden das neue Build für Developer ab. Das Devtools-Fenster kann jetzt angedockt werden, und Überfliegen des Buttons zum Schließen von Tabs führt nicht mehr zu Einfrieren.

Erst vor einer Woche hatte es eine wichtige Änderung der Mac-Version von Chrome gegeben: Sie untersützt seither wieder Erweiterungen.

Die Chrome-Builds für Mac und Linux wurden ebenfalls auf 4.0.295.0 gebracht, enthalten aber andere Modifikationen. Die Entwickler stellen ein ausführliches Changelog für Interessenten bereit.

Themenseiten: Browser, Google, Internet, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chrome-Update für Mac zeigt Ansatz von Lesezeichen-Verwaltung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *