Vierte iPhone-Generation kommt angeblich im April

Korea Telecom soll Apple zu einem früheren Start überredet haben. Gewöhnlich erscheinen neue iPhone-Modelle im Juni. Zur Ausstattung könnten Dual-Core-CPU, OLED-Bildschirm und Videochat-Software gehören.

Apple iPhone

Die vierte Generation des Apple iPhone kommt angeblich schon im April. Dies schreibt die Korea Times mit Bezug auf Fast Company. Apple und Korea Telecom hätten „sich auf ein möglichst frühes Startdatum geeinigt“.

Warum Apple den Wünschen von Korea Telecom entsprechen sollte, erwähnt der Artikel nicht. Als gesichert gilt, dass auch 2010 eine Neuauflage des stilbildenden Apple-Smartphones erscheinen wird. Bisher hatte Apple neue iPhones jeweils im Juni vorgestellt. Möglicherweise macht es für Korea eine Ausnahme.

Zu den wahrscheinlichen Neuerungen zählen dem Bericht zufolge ein leistungstärkerer Grafikchip, ein Dual-Core-Prozessor, ein OLED-Bildschirm und ein wechselbarer Akku. Softwareseitig gilt die Integration von Videochat als ausgemacht. Ein früheres Gerücht hatte von einer 5-Megapixel-Kamera mit Blitz gesprochen.

Zur vierten iPhone-Generation kursieren bisher noch vergleichsweise wenige Vorabmeldungen. Das liegt vor allem daran, dass Fans und Medien in den kommenden Tagen die Einführung eines Tablet-PCs erwarten.

Themenseiten: Apple, Handy, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vierte iPhone-Generation kommt angeblich im April

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *