Finanzinvestor Permira verkauft restliche Freenet-Anteile

Der Wert des zehnprozentigen Aktienpakets beläuft sich auf rund 119 Millionen Euro. Die Anteilsscheine wurden mit einem Abschlag von 37 Cent an der Börse platziert. Verbleibende Großaktionäre sind Drillisch, DWS Investment und United Internet.

Freenet Logo

Permira will sich von seinem verbliebenen Zehn-Prozent-Anteil am Mobilfunkdienstleister Freenet trennen. Nach Angaben des britischen Finanzinvestors beläuft sich der Wert des Aktienpakets auf etwa 119 Millionen Euro. Wie das Manager Magazin meldet, hat Permira die Wertpapiere vor Börsenbeginn zu einem Preis von 8,80 Euro platziert. Am Vortag schloss die Freenet-Aktie bei 9,17 Euro.

Permira hatte im Jahr 2008 das Telekommunikationsunternehmen Debitel an Freenet verkauft und im Gegenzug einen Anteil von 25 Prozent an Freenet erhalten. Im September 2009 reduzierte der Finanzinvestor seine Beteiligung um 15 Prozent und nahm damit rund 177 Millionen Euro ein. Anfang Januar verkaufte auch die Beteiligungsgesellschaft Cyrte Investment ihren dreiprozentigen Anteil an Freenet.

Als einzige Freenet-Großaktionäre verbleiben somit Drillisch und United Internet, die jeweils etwa 8,3 Prozent an Freenet halten, sowie DWS Investment mit einer Beteiligung von 5,06 Prozent. Die restlichen Wertpapiere befinden sich im Streubesitz.

Im dritten Quartal 2009 verzeichnete Freenet gegenüber dem Vorjahr einen Umsatzrückgang von 1,02 Milliarden auf 929,8 Millionen Euro. Der Gewinn brach im selben Zeitraum von 140,2 Millionen auf 2,1 Millionen Euro ein. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug zwischen Juli und September 78,7 Millionen Euro. Das sind etwa 20 Millionen weniger als im Vorjahresquartal.

Themenseiten: Business, Freenet, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Finanzinvestor Permira verkauft restliche Freenet-Anteile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *