Facebook will Bezahldienst starten

Eine Stellenausschreibung erwähnt eine neue Abteilung: "Facebook Payment Operations". Dafür werden ein Stratege und ein Spezialist für Risikomanagement gesucht. Sie soll Millionen zum Umsatz beitragen und zukünftiges Wachstum ermöglichen.

Logo von Facebook

Facebook scheint Pläne für einen Bezahldienst dieses Jahr umsetzen zu wollen: Das Unternehmen hat Stellen im Bereich „Facebook Payment Operations“ ausgeschrieben. Gesucht wird unter anderem ein „Payment Operations Strategist„, der „funktionsübergreifend mit den Produkt- und Entwicklerteams zusammenarbeitet, um hunderte Millionen Anwender und unsere ständig wachsende Basis an Anzeigenkunden zu bedienen“. In einer zweiten Annonce wird ein Spezialist für Risikomanagement gesucht.

Interessanter als die Stellenbeschreibungen liest sich der Text über die bisher unbekannte Abteilung, in der sie arbeiten sollen: „Von Payment Operations durchgeführte Projekte könnten etliche Millionen Dollar zu Facebooks Umsatz beitragen und dem Unternehmen helfen, in den kommenden Jahren weiter zu wachsen.“

Facebook will seit Jahren in den Bereich E-Payments einsteigen. Gerüchte berichteten beispielsweise 2007 von einem Paypal-artigen Dienst namens „Facebook Wallet“. Sie fanden neue Nahrung, als Facebook Benjamin Ling einstellte, den Entwicklungsleiter von Googles Bezahldienst Checkout. Nach internen Verzögerungen kehrte Ling aber zu Google zurück.

Dennoch hat Facebook wohl die meisten Mitglieder der neuen Abteilung längst an Bord: beispielsweise den Entwickler Ivan Kirgin, der bei Facebook anheuerte und gleichzeitig seinen eigenen Twitter-basierten Bezahldienst TipJoy einstellte. Laut Peter Kafka von AllThingsD hatte Facebook sogar eine Übernahme von TipJoy in Betracht gezogen.

In seinem Geschenkebereich, dem nur Mitgliedern zugänglichen „Gift Shop„, experimentiert Facebook zudem schon mit E-Commerce. Für April 2010 hat das Soziale Netzwerk eine große Entwicklerkonferenz angesetzt. Gerüchten zufolge könnte das die Gelegenheit sein, um „Facebook Payment Operations“ offiziell vorzustellen – und vielleicht auch schon zu starten.

Themenseiten: Facebook, Google, IT-Jobs, Internet, Networking, Paypal, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook will Bezahldienst starten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *