Apple nimmt Website zu Gestensteuerung vom Netz

Damit heizt der Computerhersteller die Gerüchte um einen Tablet-Rechner weiter an. Er soll Multitouch-Technologien der von Apple gekauften Firma FingerWorks nutzen. Deren Gründer stehen hinter einigen Apple-Patenten zur Gestensteuerung.

Apple hat die Website von FingerWorks, eines im Jahr 2005 übernommenen Spezialisten für Gestensteuerung, geschlossen. Damit erhalten Gerüchte neue Nahrung, laut denen der Konzern am 15. Januar einen Tablet-Rechner vorstellen will.

MacRumors vermutet, dass Apple in seinem Tablet-Mac, der angeblich den Namen „iSlate“ trägt, auf Technologien von FingerWorks zurückgreifen wird. Dafür spreche unter anderem, dass die Gründer des Unternehmens, John Elias und Wayne Westerman, seit 2005 für Apple arbeiten.

Die Namen der FingerWorks-Gründer stehen zudem unter zahlreichen Apple-Patenten die sich mit Gestensteuerung befassen. Beispiele sind die Multitouch-Bedienoberfläche des iPhone sowie ein im Jahr 2008 eingereichter Patentantrag für eine erweiterte Trackpad-Steuerung bei Notebooks.

Schon seit Monaten kursieren Gerüchte, wonach Apple an einem Tablet-Rechner arbeitet. In einem Fernsehinterview bestätigte der zweithöchste Manager der France Telecom, Stéphane Richard, gestern die Existenz eines solchen Geräts. Der Wortlauf des Interviews legt zudem nahe, dass der Tablet-Mac über eine Webcam verfügt und dass France Telecom zu den Vertriebspartnern zählt.

Die Suchanfrage nach iSlate quittiert Google mit interessanten Studien der Apple-Fangemeinde.
Die Suchanfrage nach iSlate quittiert Google mit interessanten Studien der Apple-Fangemeinde.

Themenseiten: Apple, Business, Mobile, Tablet, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple nimmt Website zu Gestensteuerung vom Netz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *