Consumer Electronics Show verzeichnet Besucherzuwachs

Mehr als 120.000 Menschen wollten 2010 die Elektronikmesse in Las Vegas sehen. Das sind sechs Prozent mehr als im Krisenjahr 2009. Vor der Rezession im Januar 2008 waren es noch über 141.000 gewesen.

Logo CES

Die Consumer Electronics Show (CES) hat 2010 einen Besucherzuwachs verzeichnet. Nach vorläufigen Angaben des Veranstalters Consumer Electronics Association (CEA) haben mehr als 120.000 Menschen vom 7. bis zum 10. Januar die Elektronikmesse im Las Vegas Convention Center besucht. Das entspricht einem Plus von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Auch das Interesse aus dem Ausland habe zugenommen, so die CEA. Es seien mehr als 1000 ausländische Teilnehmer gezählt worden. An den vier Messetagen hätten 2500 Technologie-Unternehmen mehr als 20.000 neue Produkte ausgestellt. Die Zahl von 330 neuen Ausstellern sei zudem ein Rekord.

Nach Ansicht von CEA-Präsident Gary Shapiro übertraf die CES 2010 die Erwartungen. Die Messe habe der Branche und auch der globalen Wirtschaft neuen Optimismus gegeben. Zu den wichtigsten Trends der CES gehörten 3D-Technologien, Tablets und E-Reader.

Trotz Zunahme hat die Messe nicht an Bilanzen vor der Rezession anknüpfen können. Im Januar 2008, vor Beginn der Wirtschaftskrise, waren noch 141.150 Menschen durch die Messehallen in Las Vegas geströmt, 15 Prozent mehr als in diesem Jahr. Im Krisenjahr 2009 kamen nur 113.085 Besucher, 20 Prozent weniger als 2008.

Themenseiten: Business, CEA, Messen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Consumer Electronics Show verzeichnet Besucherzuwachs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *