Microsoft startet achten „Imagine Cup“

Der internationale Talentwettbewerb steht dieses Jahr unter dem Motto "Technologie für eine bessere Welt". Studierende und Schüler treten in fünf Kategorien gegeneinander an. Es geht um insgesamt 170.000 Dollar Preisgeld.

Microsoft hat den achten „Imagine Cup“ eröffnet. Der Talentwettbewerb richtet sich an Studierende und Schüler aus aller Welt und winkt mit insgesamt 170.000 Dollar Preisgeld. Das diesjährige Motto lautet „Technologie für eine bessere Welt“ und orientiert sich an den UN-Millenniumszielen.

Interessenten können sich ab sofort für fünf Disziplinen bewerben: Software-Design, Embedded Development, Game-Design, Digital Media oder IT Challenge. In den Kategorien Software-Design und Embedded Development müssen sie bis zum 15. Februar 2010 eine Projektmappe mit Ideen, Skizzen, Software- beziehungsweise Hardware-Architektur und den berücksichtigten Millenniumszielen einreichen.

Erstmals haben die Teilnehmer in diesem Jahr die Gelegenheit, ihre Ideen vorab einem „Realitätscheck“ zu unterziehen. Dazu sehen sich Microsoft-Partner die Ideen der Studierenden an, bevor diese großen Zeit- und Programmieraufwand in die Projekte investieren und womöglich an der Realität vorbei arbeiten.

Gemeinnützige Organisationen, die im vergangenen Jahr als Jury-Mitglieder dabei waren, hatten dieses Verfahren angeregt. Dieses Jahr sind unter anderem die Umweltschutzorganisation WWF, die Welthungerhilfe und Ärzte für die Dritte Welt in der Jury vertreten.

„Die Millenniumsziele stehen für eine Welt von morgen, in der niemand mehr hungert, alle sauberes Trinkwasser haben, Kinder zur Schule gehen können – also für eine Welt, in der alle Menschen in Würde leben. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Imagine Cup Ideen junger Menschen zu fördern, die sich mit diesen Zielen auseinandersetzen“, sagt Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe.

„Wissenschaft und Informationstechnologie spielen eine immer größere Rolle, um die aktuellen Herausforderungen wie Klimawandel oder Bildung und Gesundheit für jedermann zu lösen“, ergänzt Said Zahedani, Senior Director Developer Platform and Strategy Group bei Microsoft. „Wir sind schon gespannt auf die innovativen Lösungen.“

In den Kategorien Software Design und Embedded Development finden nationale Vorentscheide statt. In den anderen Kategorien werden die besten Teams ausschließlich online ermittelt. Alle nationalen Siegerteams vertreten ihr Land im Juli beim weltweiten Finale im polnischen Warschau. Dort geht es dann um Geld- und Sachpreise. Im vergangenen Jahr hatte Microsoft 444 Studierende aus 70 Ländern zum internationalen Finale nach Kairo eingeladen.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft startet achten „Imagine Cup“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *