Zweiter Release Candidate von Firefox Mobile erschienen

Mozilla will mit der neuen Version ein "größeres Performance-Problem" gelöst haben. Die Gecko-Engine ist auf dem gleichen Stand wie Firefox 3.6 RC1. Ein Update für Nokia N900 Maemo und N810 wird erwartet.

Mozilla hat den zweiten Release Candidate (RC2) der Mobil-Version des Firefox-Browsers herausgebracht. Das Programm ist für die Linux-Telefone Nokia N900 Maemo und das Nokia N810 gedacht.

Laut Mozilla wurde in der RC2-Version „ein größeres Performance-Problem“ gelöst, das auf dem N900 auftrat. Aktualisiert wurde auch die Gecko-Engine, die für die Darstellung der Seiten sorgt. Mozilla verwendet jetzt dieselbe Gecko-Version, die auch in der nächsten Version des Desktop-Firefox 3.6 RC 1 verwendet wird. So hält das Unternehmen die beiden Browser-Versionen auf einem Stand.

Für Anwender, die bereits den ersten Release Candidate heruntergeladen haben, wird ein Update erwartet. Man kann die neue Firefox-Version aber auch direkt herunterladen.

HIGHLIGHT

ZDNet.de für mobile Geräte: m.zdnet.de

ZDNet.de steht nun auch in einer für mobile Geräte optimierten Version zur Verfügung. Unter m.zdnet.de finden Sie Nachrichten, Blogs und Testberichte.

Themenseiten: Browser, Firefox, Handy, Linux, Mozilla, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zweiter Release Candidate von Firefox Mobile erschienen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *