CES: Plastic Logic stellt E-Reader „Que“ offiziell vor

Das Lesegerät soll den Inhalt einer Aktentasche ersetzen können. Es verfügt über ein 10,7 Zoll großes Display. Die Bedienung erfolgt ausschließlich per Touchscreen. Je nach Ausstattung kostet der Que zwischen 649 und 799 Dollar.

Wie angekündigt hat Plastic Logic auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seinen E-Reader „Que“ offiziell vorgestellt. Laut CEO Richard Archuleta ist das Produkt nicht als weiteres Gerät zum Lesen elektronischer Bücher gedacht. Vielmehr soll der Que den typischen Inhalt einer Aktentasche ersetzen.

Das rund 28 mal 22 Zentimeter große Lesegerät ist weniger als einen Zentimeter dick und wiegt etwa 450 Gramm. Es verfügt über ein splitterfreies 10,7-Zoll-Display, das Graustufen darstellt. Die Bedienung erfolgt ausschließlich über den berührungsempfindlichen Bildschirm, der auch eine Gestensteuerung ermöglicht.

Zu den unterstützten Dateiformaten gehören ePub, PDF und Microsoft Office. Im von Barnes and Noble betriebenen Que Store sind neben E-Books auch Zeitungen und Fachzeitschriften für Geschäftskunden erhältlich. Eigene Dokumente können mit einer speziellen Software, die für Windows, Mac OS X und Blackberry OS zur Verfügung steht, konvertiert und auf den Que übertragen werden.

Plastic Logic arbeitet in den USA mit Good Technology zusammen, um einen Zugriff auf E-Mails, Kalendereinträge und andere Daten von Microsoft Outlook zu ermöglichen. Die Nutzung mit Google Mail, Windows Live und Yahoo Mail ist ebenfalls möglich.

Anfänglich sind zwei Varianten des Que erhältlich, die ab sofort vorbestellt werden können: ein 4-GByte-Modell mit WLAN für 649 Dollar (453 Euro) und eine 799 Dollar (557 Euro) teure Version mit doppelter Speicherkapazität, die neben WLAN auch 3G-Mobilfunkverbindungen unterstützt. Als Lieferzeitraum nennt Plastic Logic April 2010.

Der E-Reader Que kommt in den USA im April zum Einstiegspreis von 649 Dollar in den Handel (Bild: Plastic Logic).
Der E-Reader Que kommt in den USA im April zum Einstiegspreis von 649 Dollar in den Handel (Bild: Plastic Logic).

Themenseiten: Barnes & Noble, CES, E-Books, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CES: Plastic Logic stellt E-Reader „Que“ offiziell vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Januar 2010 um 16:04 von Gismo

    649$
    649$ für ein E-Book? Wer gibt denn dafür so viel Geld aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *