CES: Nvidia führt neue Tegra-Generation ein

Die Plattform vereint acht unabhängige Prozessoren. Gemeinsam sollen sie die zehnfache Leistung herkömmlicher Smartphone-CPUs erreichen. Um den Stromverbrauch zu senken, lassen sich einzelne Kerne abschalten.

Nvidia hat im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) wie erwartet eine neue Generation seines Tegra-Prozessors vorgestellt. „Tegra 250“ soll im Vergleich zum Vorgänger eine viermal höhere Leistung erzielen.

Die neueste Generation der Plattform vereint nach Unternehmensangaben acht unabhängige Prozessoren, darunter die Doppelkern-CPU ARM Cortex A9. Zusammen sollen sie die zehnfache Leistung herkömmlicher Smartphone-Chips erreichen. Die Prozessoren lassen sich gemeinsam oder unabhängig voneinander nutzen, um den Energieverbrauch zu optimieren.

Tegra 250 bietet Adobe-Flash-10.1-Beschleunigung für Videostreaming und 3D-Spiele. Darüber hinaus unterstützt die Plattform 3D-Touchscreens sowie Displaygrößen von 5 bis 15 Zoll. Sie kann laut Hersteller Auflösungen mit maximal 1920 mal 1080 Bildpunkten (Full HD) liefern.

Auf der CES zeigt Nvidia noch bis zum 10. Januar einen Tablet-PC auf Basis der neuen Tegra-Generation. Das Gerät wurde in Zusammenarbeit mit Innovative Converged Devices (ICD), Motorola und Verizon Wireless entwickelt. Es ist unter anderem mit einem LTE-Modem ausgestattet und bietet Full-HD-Auflösung.

Auf der CES stellt Nvidia noch bis zum 10. Januar einen Tablet-PC auf Basis seiner neuen Tegra-Generation aus (Bild: Nvidia).
Auf der CES stellt Nvidia noch bis zum 10. Januar einen Tablet-PC auf Basis seiner neuen Tegra-Generation aus (Bild: Nvidia).

Themenseiten: ARM, Hardware, Nvidia, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Nvidia führt neue Tegra-Generation ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *