Asus stellt erste Netbooks mit Intels Pine-Trail-Plattform vor

Die 10-Zoll-Modelle 1005P, 1005PE und 1008P kommen mit Intels Atom-CPU N450, 1 GByte RAM und bis zu 250 GByte Festplattenspeicher. Die Akkulaufzeit beträgt elf bis zwölf Stunden. Die Preise liegen zwischen 279 und 379 Euro.

Asus stellt auf der heute offiziell beginnenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas drei neue Eee-PC-Modelle im Seashell-Design vorgestellt, die Intels Pine-Trail-Plattform nutzen. Dazu zählt neben dem Chipsatz NM10 Express, der unter anderem die Kommunikation mit USB- und SATA-Geräten ermöglicht, die neue Atom-CPU N450 mit integriertem Grafikkern und Speichercontroller.

Eee PC 1005PE (Bild: Asus)
Eee PC 1005PE (Bild: Asus)

Die 10-Zoll-Netbooks 1005P und 1005PE kommen nach Herstellerangaben dank eines 6-Zellen-Akkus mit 4400 mAh bis zu elf Stunden ohne Steckdose aus. Der 1008P soll mithilfe eines mitgelieferten Wechselakkus (3850 mAh) maximal zwölf Stunden schaffen.

Die Atom-CPU N450 taktet mit 1,66 GHz genauso schnell wie der Vorgänger N280, verbraucht aber weniger Energie. Dem Prozessor stehen 1 GByte DDR2-RAM und eine 250 GByte große Festplatte (1005P: 160 GByte) zur Seite.

Das 10,1-Zoll-LED-Backlight-Display des 1005P und 1005PE ist im Gegensatz zum glänzenden Monitor des 1008P entspiegelt. Es löst mit den typischen 1024 mal 600 Bildpunkten auf.

Eee PC 1008P (Bild: Asus)
Eee PC 1008P (Bild: Asus)

Neben WLAN (1005P: 802.11b/g; 1005PE und 1008P: 802.11b/g/n) unterstützen die Netbooks Fast-Ethernet. Zur weiteren Ausstattung zählen eine integrierte 1,3-Megapixel-Webcam, HD-Audio, ein Multi-Touchpad, eine Chiclet-Tastatur und ein Kartenleser. Zum Anschluss von Peripheriegeräten sind bei den 1005er Modellen drei USB-2.0-Ports und ein VGA-Ausgang vorhanden. Der 1008P verfügt über zwei USB-Schnittstellen und einen DisplayPort-Ausgang. Als Betriebssystem dient Windows 7 Starter.

Die 1,27 Kilogramm schweren und 26,2 mal 17,8 mal 3,65 Zentimeter großen Eee-PC-Modelle 1005P und 1005PE sind ab sofort für 279 respektive 299 Euro in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Pink erhältlich. Der von Karim Rashid designte 1008P misst 26,2 mal 18 mal 2,6 Zentimeter und wiegt 1,1 Kilogramm. Er kommt Mitte Januar in den Farbvarianten „Hot Pink“ und „Coffee Braun“ für 379 Euro in den Handel.

Asus liefert alle Versionen standardmäßig mit Stromkabel, Support-DVD, Handbuch, Quick Start Guide und Garantiekarte aus. Bei den Modellen 1005PE und 1008P sind zudem 500 GByte Webspeicher für zwölf Monate enthalten. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive Abholservice.

Themenseiten: Asus, Hardware, Netbooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus stellt erste Netbooks mit Intels Pine-Trail-Plattform vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *