McAfee rechnet 2010 mit Explosion von Angriffen auf soziale Netzwerke

Neben Malware werden zunehmend gefährliche Anwendungen über Facebook verbreitet. Adobe-Produkte lösen in diesem Jahr Microsoft Office als beliebtestes Angriffsziel ab. Zudem bringen neue Technologien wie HTML5 Risiken mit sich.

McAfee hat seinen jährlichen Threat Predictions Report (PDF) veröffentlicht, der Bedrohungen im Internet vorherzusagen versucht. Für 2010 erwartet das Unternehmen eine starke Zunahme von Angriffen auf soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Zudem sieht McAfee die Nutzer von Adobe Acrobat Reader und Flash in Gefahr.

David Marcus, Director of Security Research and Communications bei McAfee, rechnet außer mit Malware wie dem Koobface-Wurm, der sich über Profilseiten der Facebook-Nutzer weiterverbreitet, mit einer steigenden Anzahl gefährlicher Anwendungen für die Social Community. Facebook überprüfe zwar Applikationen von Drittanbietern, Kriminelle fänden jedoch andere Wege, um die Nutzer auszutricksen.

Beim Mikrobloggingdienst Twitter geht die größte Gefahr laut McAfee von Kurz-URL-Diensten wie Bit.ly oder TinyURL aus. Die Angebote an sich sind Marcus zufolge zwar nicht gefährlich, allerdings weiß der Nutzer nicht, auf welche Seite ein Link führt, bis er ihn angeklickt hat.

Adobe-Produkte, allen voran Acrobat Reader und Flash, lösen nach Ansicht von McAfee in diesem Jahr Microsoft Office als beliebtestes Angriffsziel ab. Als Grund dafür nennt Marcus die zunehmende Verbreitung von Adobe-Software. Häufig versuchten Cyberkriminelle, mit infizierten PDF-Dateien Schadcode auf den Rechnern ihrer Opfer einzuschleusen.

Neue Angriffsflächen biete zudem HTML5. Durch die Plattformunabhängigkeit der Technologie könne ein und dieselbe Malware auf jedem Betriebssystem Schaden anrichten.

Themenseiten: McAfee, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee rechnet 2010 mit Explosion von Angriffen auf soziale Netzwerke

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *