Mozilla verschiebt Firefox 3.6 und 4.0

Firefox 3.6 wird nicht mehr in 2009 erscheinen. Mozilla plant die Vorstellung der neuen Browser-Version im ersten Quartal 2010. Nach dem aktualisierten Entwicklerfahrplan soll Version 4 frühstens Ende 2010 fertig sein.

Die Entwickler von Thunderbird und Firefox haben eine neue Roadmap veröffentlicht. Demnach schafft es Mozilla nicht, noch in diesem Jahr Firefox 3.6 auszuliefern.

Zudem soll sich auch die Fertigstellung der vierten Version des Open-Source-Browsers verzögern. Firefox 4 erscheint nicht wie geplant zur Jahresmitte, sondern frühstens erst gegen Ende 2010 oder Anfang 2011.

Schwierigkeiten bei der Entwicklung deuteten sich bereits an. Am 17. Dezember erschien die fünfte Beta-Version von Firefox 3.6. Ein Release-Candidate ist noch nicht in Sicht. In der Vergangenheit gelang Mozilla die Entwicklung mit deutlich weniger Beta-Versionen. Ein Erscheinungstermin für die nächste Testversion von Firefox 3.6 ist nicht bekannt.

Als Nächstes plant Mozilla die Fertigstellung von Firefox 3.5.7, der am 5. Januar 2010 erscheinen soll. Version 3.5.8 will der Hersteller am 2. Februar ausliefern.

Ein Grund für die Verzögerung könnte sein, dass Mozilla Probleme hat, die JavaScript-Engine des Browsers zu steigern. Google Chrome und Apple Safari bieten diesbezüglich deutlich mehr Leistung. Sogar Opera konnte mit einer frühen Testversion in Sachen JavaScript erheblich zulegen und sich in einigen Benchmarks an die Spitze setzen.

Themenseiten: Browser, Firefox, Opera, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla verschiebt Firefox 3.6 und 4.0

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *