Amazon.com: E-Books überholen am Weihnachtstag gedruckte Bücher

Bislang sind etwa 300.000 E-Books verfügbar. Der E-Book-Reader Kindle kann mittlerweile auch hierzulande bestellt werden, es sind aber nur englischsprachige Titel im Angebot.

Amazon.com hat am Weihnachtstag erstmals mehr E-Books für das Lesegerät Kindle verkauft als gedruckte Bücher. Das drüfte aber auch damit zusammenhängen, dass am 24. Dezember georderte Bücher erst nach Weihnachten ausgeliefert werden und die Bestellungen daher vermutlich deutlich zurückgegangen sind. Derzeit sind etwa 300.000 Titel verfügbar.

Mittlerweile ist Kindle auch in Deutschland zu haben. Der Versand erfolgt aber aus den USA. Zudem gibt es noch keine deutschen E-Books. Das soll sich laut Amazon-Chef Jeff Bezos künftig ändern. Jedoch nannte er keinen genauen Zeitplan.

Amazon.de hat derweil die Lsite der beliebtesten Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr herausgegeben. Auf dem ersten Platz liegt die DVD „Harry Potter und der Halbblutprinz“, dahinter „Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los“. Die Betrachtung bezieht sich auf den Zeitraum zwischen 1. November und 22. Dezember.

Themenseiten: Amazon, E-Books, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon.com: E-Books überholen am Weihnachtstag gedruckte Bücher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *