E-Plus kündigt HSPA-Ausbau an

Die Technik liefert der chinesische Netzwerkausrüster ZTE. Derzeit bietet der Mobilfunker fast nur EDGE und UMTS. Das neue Netz soll Download-Geschwindigkeiten von bis zu 21,6 MBit/s ermöglichen.

E-Plus will sein Netz in den nächsten Jahren mit HSPA weiter aufrüsten. Derzeit ist die Technik nur an wenigen Standorten zu finden.

Für den Ausbau hat die niederländische E-Plus-Muttergesellschaft KPN einen Vertrag mit dem chinesischen Netzwerkausrüster ZTE geschlossen. Deren Technik erlaube eine kostengünstige und schnelle Implementierung.

Das neue Netz soll Download-Geschwindigkeiten von bis zu 21,6 MBit/s bieten. In welchen Regionen HSPA zuerst verfügbar sein wird, teilte das Unternehmen nicht mit. Derzeit können E-Plus-Kunden auf UMTS zurückgreifen. In vielen Gegenden steht sogar nur die GSM-Erweiterung EDGE mit einer maximalen Datenrate von 220 KBit/s zur Verfügung.

Themenseiten: 3G, Business, HSPA, KPMG, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu E-Plus kündigt HSPA-Ausbau an

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Dezember 2009 um 17:43 von Daniel

    UMTS Datenflatrates vollkommen ausreichend
    Meiner Meinung nach reichen die aktuellen UMTS Flatrates vollkommen aus – nur müßte die Infrastruktur verbessert werden, so daß man auch die vollen 7.2 Mbit/s nutzen kann. Was nützt es mir, wenn ich im Labor nur 21 Mbit/s nutzen kann, wenn diese Datenrate in der Realität nie verfügbar ist? Eine sehr gute Übersicht über die aktuelle Tarife habe ich auf http://www.umtsflatratevergleich.de gefunden. Aktuell benutze ich selber maxxim data.

    Viele Grüße und frohe Weihnachten,
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *