Das Erste, Einsfestival und ZDF senden in HDTV

Der Probelauf ist bis zum 6. Januar 2010 befristet. Insgesamt sind in diesem Zeitraum 200 Stunden hochauflösendes Fernsehmaterial geplant. Zu Beginn der Olympischen Winterspiele soll dann der HDTV-Regelbetrieb beginnen.

Bereits seit dem 17. Dezember strahlt das ZDF seine Sendungen auch in HDTV aus. Das Erste nutzt die Weihnachtszeit ebenfalls für einen HDTV-Test und ist seit heute auch im hochauflösenden Format zu empfangen. Einen Tag vor Heiligabend beginnt EinsFestival mit der Ausstrahlung in HD. Der letzte Showcase vor Beginn des HDTV-Regelbetriebs zu den Olympischen Winterspielen Mitte Februar endet am 6. Januar 2010.

Einsfestival will in dieser Zeit insgesamt 200 Stunden Sendematerial in nativer HDTV-Auflösung ausstrahlen. Das Erste begnügt sich hingegen mit nur 50 Stunden HD-Programm. Das ZDF hat diesbezüglich keine genauen Angaben gemacht, sondern verweist lediglich auf einzelne Sendungen. Zu den HD-Highlights im ZDF gehören die Übertragung des Kinoerfolgs „American Gangster“ mit Denzel Washington und Russell Crowe am 28. Dezember sowie am 30. Dezember die amerikanisch-britische Filmkomödie „Notting Hill“ mit Julia Roberts und Hugh Grant.

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender strahlen das HDTV-Signal in 720p/50 aus. Das Vollbild-Format soll gegenüber Full-HD mit 1080i/25 (Halbbilder) eine bessere Bildqualität bieten. Die European Broadcasting Union (EBU) hat das Vollbild-Format den Sendeanstalten empfohlen. Daran halten sich nicht nur ARD und ZDF, sondern auch ORF, SRG und ARTE HDTV.

Für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens ist ein HDTV-Receiver Voraussetzung. Außer über über Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) ist das HDTV-Testprogramm auch in den Kabelnetzen von Unitymedia, Kabel BW und Netcologne zu sehen. Kabel Deutschland speist den HDTV-Showcase hingegen nicht in ihr Netz ein.

Download und Links:

Themenseiten: HDTV, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Das Erste, Einsfestival und ZDF senden in HDTV

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Dezember 2009 um 16:25 von AWS

    typisch Kabel Deutschland
    bei Kabel Deutschland ist man mal wieder Kunde 3. Klasse.
    Hauptsache von Millionen von Kunden ordentlich Geld kassieren aber nicht beste Bildqualität erhalten. Die Mehrzahl schaut ja eh nur analog und wissen gar nicht was Digital TV bedeutet.
    ÖR in HD – nur Satellit
    Privaten in HD – nur Satellit
    Privaten in digitaler Qualität – bei KDG nur gegen extra Gebühr (Grundverschlüsselt)
    Fortschritt nur bei Internet und Telefon über Kabel – was für ein innovativer Kabelbetreiber.
    Gruß
    AWS – Berlin

  • Am 19. Dezember 2009 um 16:35 von name

    empfehlung von 720p ?
    ja, an dieser empfehlung (ein witz) halten sich aber nur die öffentlich rechtlichen im deutschen raum.
    der größte teil in europa sendet in 1080i, selbst arte hd in frankreich.

    ist aber typisch deutsch sowas.

    • Am 21. Dezember 2009 um 12:07 von Jasmin

      AW: empfehlung von 720p ?
      Du weißt aber schon das 720p besser ist als 1080i? Daran ändert auch ein Full HD Fernseher nichts.

      Einzig und allein sollte man hoffen, dass man mittelfristig auf 1080p nachrüstet und sich nicht auf HD „light“ ausruht. Hier hab ich Angst das man unter dem Credo „wir senden doch bereits in HD“ das Engagement verliert die Qualität noch weiter zu verbessern.

      • Am 21. Dezember 2009 um 13:54 von Thomas F.

        720p besser?
        Was verstehst Du unter „besser“? Die Wiederholfrequenz ist höher, aber die Auflösung sehr viel geringer als bei 1080i. Laut Schwaiger ist das Interlace bei dieser Auflösung kaum zu erkennen.

        • Am 21. Dezember 2009 um 17:41 von André

          AW: 720p besser?
          Klick mal auf den Link im Beitrag, dann weißt du was mit besser gemeint ist. :)

  • Am 20. Dezember 2009 um 22:34 von Kovu

    T-Home
    Kunden von T-Home kommen natürlich auch in den Genuss der HD Sender. Und das natürlich kostenlos. Merkwürdig das dies im Bericht gar keine Erwähnung findet.

    • Am 21. Dezember 2009 um 14:04 von jp

      AW: T-Home
      gemeint ist wohl ohne zusatzkosten! :-/

  • Am 28. Dezember 2009 um 13:06 von Thomas F.

    Woran erkenne ich eigentlich die Auflösung?
    Moin.

    Meine Eltzern haben einen LG HD-Ready,dazu noch einen Schwaiger HD-SAT-Receiver, der normale Auflösungen auf 720 und 1080 interpolieren kann.
    Aber ich habe weder am Receiver noch am TV eine Information gefunden, welche Auflösung jetzt eigentlich gerade empfangen wird. Sollte so etwas nicht per Tastendruck einblendbar sein? Und ich finde auch per Sendersuchlauf keinerlei HD-Sender von ARD und ZDF. Wo verstecken die sich?

    Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *