Cisco erhält grünes Licht für Übernahme von Starent Networks

Cisco zahlt für den Mobilfunkausrüster 2,9 Milliarden Dollar. Die Akquisition soll in den kommenden Tagen abgeschlossen werden. Dann wird Starent zu Ciscos neuem Geschäftsbereich Mobile Internet Technology Group.

Die US-Kartellbehörden haben die geplante Übernahme von Starent Networks durch Cisco genehmigt. Damit kann der Netzwerkausrüster die milliardenschwere Akquisition des Anbieters von IP-Lösungen für Mobilfunknetze in den kommenden Tagen abschließen.

Cisco zahlt für Starent Networks 35 Dollar je Aktie, woraus sich ein Gesamtvolumen von 2,9 Milliarden Dollar ergibt. Das in Massachusetts ansässige Unternehmen mit weltweit rund 1000 Mitarbeitern bildet bei Cisco den neuen Geschäftsbereich Mobile Internet Technology Group, dessen Leitung Starent-CEO Ashraf Dahod übernimmt.

Für Cisco ist der Kauf von Starent Networks die zweite große Akquisition innerhalb kurzer Zeit. Anfang Dezember hatte der Netzwerkausrüster eine erfolgreiche Übernahme des norwegischen Videospezialisten Tandberg für etwa 3,4 Milliarden Dollar bekannt gegeben. Der Deal soll im ersten Halbjahr 2010 abgeschlossen werden. Allerdings steht hier die Zustimmung der Regulierungsbehörden noch aus.

Themenseiten: Business, Cisco, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco erhält grünes Licht für Übernahme von Starent Networks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *