Oki kündigt Nadeldrucker mit automatischer Papierausrichtung an

Auch schräg eingelegte Medien werden dadurch gerade eingezogen. Der 24-Pin-Punktmatrixdrucker ML6300FB-SC fertigt in einem Arbeitsgang bis zu fünf Durchschläge an. Er kommt im Januar für 1367 Euro in den Handel.

Oki hat einen 24-Pin-Punktmatrixdrucker vorgestellt, der über eine automatische Papierausrichtung (Skew Correction) verfügt. Diese sorgt dafür, dass Formulare, Einzelblätter oder Etiketten immer im rechten Winkel eingezogen werden – auch wenn das Medium schräg eingelegt ist. Das soll den Druck von Tickets, Formularen und Rezepten erleichtern.

Der ML6300FB-SC verarbeitet Endlospapier, normale Papierbögen und Spezialmedien wie Etiketten oder Leasingverträge mit Grammaturen von 52 bis 209 Gramm pro Quadratmeter. In einem Druckvorgang lassen sich bis zu fünf Durchschläge anfertigen. Neben normalen Druckaufträgen druckt das Gerät standardmäßig acht verschiedene Barcodes.

Die Ausgabegeschwindigkeit gibt Oki mit bis zu 450 Zeichen pro Sekunden an. Die Auflösung beträgt 360 mal 360 dpi. „Der ML6300FB-SC druckt mit einem Farbband mehr als 3000 DIN-A4-Standardbriefe beziehungsweise bis zu 20.000 Rezepte“, sagt Oki-Produktmanager Kay Strucks. „Wenn das Farbband dann schließlich doch einmal gewechselt werden muss, sorgt ein Farbbandprotektor für eine benutzerfreundliche und saubere Installation.“

Mit einer Stellfläche von 42,5 mal 25,5 Zentimetern soll sich die Neuvorstellung vor allem zum Einsatz in Kliniken und Arztpraxen, aber auch in Logistikbetrieben, Lagerzentren, Autohäusern oder Reisebüros eignen. Der Anschluss erfolgt über die integrierte USB- oder Centronics-Parallel-Schnittstelle. Optional ist auch ein Netzwerkanschluss erhältlich.

Der ML6300FB-SC kommt im Januar für 1367 Euro in den Handel. Oki gewährt drei Jahre Garantie, inklusive Vor-Ort-Service am nächsten Tag. Ein schwarzes Farbband für bis zu vier Millionen Zeichen kostet 15,96 Euro.

Der 24-Pin-Nadeldrucker ML6300FB-SC ist mit einer automatischen Papierausrichtung ausgestattet (Bild: Oki).
Der 24-Pin-Nadeldrucker ML6300FB-SC richtet eingelegte Medien beim Einzug automatisch aus (Bild: Oki).

Themenseiten: Drucker, Hardware, Oki

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oki kündigt Nadeldrucker mit automatischer Papierausrichtung an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *