MySpace interessiert sich für Film-Community Flixster

Nach einer Buchprüfung könnte eine Übernahme erfolgen. Flixster würde mit der News-Corp-Tochter Rotten Tomatoes verschmelzen. MySpace will so seine Umwandlung in ein Entertainment-Portal vorantreiben.

Die News-Corp-Tochter MySpace hat ein Auge auf die Film-Community Flixster geworfen. Wie All Things Digital unter Berufung auf nicht weiter genannte Quellen meldet, prüft MySpace bereits die Bücher seines Konkurrenten.

Flixster bietet Nutzern die Möglichkeit, sich mit Freunden und Bekannten über Filme auszutauschen, Filme anzusehen und zu bewerten sowie Umfragen. Im Falle einer Übernahme durch MySpace soll die Seite dem Bericht zufolge mit dem zur News Corp gehörenden Filmportal Rotten Tomatoes zusammengelegt werden.

Über den möglichen Kaufpreis ist nichts bekannt. Vor zwei Jahren hatte laut All Things Digital der Internetkonzern IAC/InteractiveCorp 100 Millionen Dollar für Flixster geboten, sein Angebot allerdings in letzter Minute zurückgezogen. Mit mehr als 50 Millionen Nutzern gehört Flixster zu den erfolgreichsten Film-Communities in den Vereinigten Staaten.

Im Juli kündigte Rupert Murdoch, CEO von News Corp, eine Umwandlung von MySpace in ein Entertainment-Portal an. Einen Monat später kaufte das Unternehmen den Musikdienst iLike, im November folgte eine Übernahme des Social Network Imeem.

Themenseiten: Business, Myspace, Networking, Soziale Netze, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MySpace interessiert sich für Film-Community Flixster

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *