CeBIT stellt detaillierten Hallenplan für 2010 vor

Mit der "CeBIT Sounds" steigt die Messe ins Musikgeschäft ein. Außerdem findet die SAP-Hausmesse "World Tour" während der Messezeit in Hannover statt. Erstmals wird ein "OS X Business Park" eingerichtet.

Die Deutsche Messe AG hat auf einer Veranstaltung in München gestern Abend Details zum Messeprogramm für 2010 sowie den Hallenplan vorgestellt. In Halle 22 wird im kommenden Jahr eine neue Veranstaltung namens „CeBIT Sounds“ stattfinden. Damit baut die Messe das bereits zuvor angekündigte Engagement im Musikbereich erheblich aus.

Hintergrund sei, so ein Messesprecher auf Nachfrage von ZDNet, dass die Berliner Messe Popkomm in diesem Jahr ausfällt und 2010 erst für den Herbst geplant ist. Die Musikindustrie sei verunsichert und suche nach einer „innovativen, interdisziplinären Plattform mit Schwerpunkt auf Business-Aspekten“. Mit dem Namenszusatz „Music, Business, Festival“ unterstreiche die „CeBIT Sounds“, dass sie diesen Ansprüchen gerecht werden wolle.

Die Veranstaltung soll die gesamte digitale Wertschöpfungskette im Musikgeschäft abbilden und als Ausstellung für große Plattenfirmen, kleine Labels sowie Medien dienen. Aber auch Hard- und Software zur Musikproduktion und -bearbeitung kommen nicht zu kurz. Am Vormittag und am frühen Nachmittag sollen die Ansprache von Geschäftspartnern, Diskussionsrunden, Podiumsdiskussionen und Foren im Vordergrund stehen. Am Abend können Einwohner und Messebesucher mit Auftritten bekannter Live-Acts sowie am Samstag mit einem kompletten Konzert rechnen. Die Karten dürften jedoch begehrt sein: In Halle 22 ist ungefähr für 2500 Besucher Platz. Eintrittspreise und -konditionen stehen noch nicht fest. Normale Eintrittskarten der CeBIT-Besucher gelten voraussichtlich nicht.

In Halle 2 soll im Rahmen eines „OS X Business Park“ erstmals auf der CeBIT Business-Software für die Apple-Plattform und das iPhone präsentiert werden. Unter anderem werden Anbieter aus den Bereichen CRM, ERP, Finanzbuchhaltung, Office-Software, Server- und Speicherlösungen, Systemadministration und Virtualisierung erwartet. Hauptzielgruppe bei den Besuchern sind Entscheider und IT-Verantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen, die bislang ausschließlich mit Microsoft-Produkten arbeiten. In unmittelbarer Nachbarschaft zum „OS X Business Park“ finden sich ebenfalls in Halle 2 das von der Messe schon länger bekannte Open-Source-Forum und das „CeBIT Studio Mittelstand“.

Eine weitere Neuerung ist die Veranstaltung von sogenannten „Corporate Events“ während der Messe. Den Anfang macht SAP, dessen Hausmesse „World Tour“ diesmal auch in Hannover stattfindet. Sie belegt die Hallen 19 und 20 am Eingang Nord. Eine davon ist voraussichtlich geteilt und zur Hälfte für das CeBIT-Publikum ohne besondere Registrierung zugänglich. Dort stellen Technologie- und Vertriebspartner der Walldorfer aus. Die andere Fläche ist dem SAP-Event vorbehalten und nur nach gesonderter Anmeldung zugänglich. Die Messe rechnet mit rund 2500 Besuchern der SAP-Veranstaltung.

CeBIT 2010: etwas weniger Hallen als 2009, dafür mit "strategischer Verdichtung des Geländes" - also volleren Hallen und kürzeren Wegen. Halle 22 mit der "CeBIT Sounds" ist noch nicht eingezeichnet. Halle 2 wird mit Open-Source-Forum und "OS X Business Park" die "Anti-Microsoft-Halle"  (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT 2010: etwas weniger Hallen als 2009, dafür mit „strategischer Verdichtung des Geländes“ – also volleren Hallen und kürzeren Wegen. Halle 22 mit der „CeBIT Sounds“ ist noch nicht eingezeichnet. Halle 2 wird mit Open-Source-Forum und „OS X Business Park“ die „Anti-Microsoft-Halle“ (Bild: Deutsche Messe AG).

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe, Messen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT stellt detaillierten Hallenplan für 2010 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *