Deutsche Bahn kündigt iPhone-Anwendung an

Das Programm nutzt GPS zur Standortbestimmung. Es informiert über Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie Verspätungen. Die App steht ab dem 13. Dezember kostenlos zum Download bereit.

Unter dem Namen DB Navigator bringt die Deutsche Bahn am 13. Dezember eine iPhone-Applikation auf den Markt. Die kostenlose Software soll Anwender per GPS zum nächstgelegenen Bahnhof führen und über Abfahrt- und Ankunftszeiten sowie Verspätungen informieren.

„Eine originale DB-Applikation für das iPhone wurde von unseren Kunden stark nachgefragt“, sagte Jürgen Büchy, Geschäftsführer DB Vertrieb. „Wir freuen uns sehr, mit dem DB Navigator eine innovative mobile Lösung mit GPS-Standortbestimmung bieten zu können.“

Darüber hinaus hat die Bahn neue Dienste für Internet- und Handynutzer angekündigt. Das Reservieren eines Mietwagens über DB Carsharing ist künftig direkt im Anschluss an den Fahrkartenkauf möglich. Zudem lassen sich Reisemappen mit Informationen über den Zielort herunterladen.

Nutzer eines Online-Tickets können sich ab Mitte Dezember mit ihrem Personalausweis identifizieren. Bislang war das ausschließlich mit einer BahnCard, EC- oder Kreditkarte möglich. Zudem können Fahrkarten nun auch für Dritte gebucht und diesen per E-Mail zugesendet werden.

Die iPhone-Anwendung DB Navigator informiert unter anderem über Verspätungen (Bild: Deutsche Bahn).
Die iPhone-Anwendung DB Navigator informiert unter anderem über Verspätungen (Bild: Deutsche Bahn).

Themenseiten: Deutsche Bahn, Mobile, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Deutsche Bahn kündigt iPhone-Anwendung an

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Dezember 2009 um 23:47 von Franz Oberlechner

    Haben die ÖBB schon länger
    Die Ösis haben das schon seit Monaten, sehr gutes App

    • Am 9. Dezember 2009 um 17:59 von Martin

      AW: Haben die ÖBB schon länger
      Ja – das stimmt, und zwar genau dieses App. Besser ist jedoch das von der SBB (gut die Schweiz hat auch angeblich das beste Bahn-Netz weltweit) – hier kann ich mit dem IPhone auch Zugfahrkarten kaufen, und zwar egal wie weit ich fahren möchte, und egal ob Bummelzug oder ICE3.

  • Am 9. Dezember 2009 um 20:36 von Damian

    … und für andere OS gibt es das auch schon längst!
    Habe es in ZDs Downloadarchiv leider nicht gefunden.
    Heisst ‚DB Railnavigator‘ und ist für pocketOS, Symbian und Java erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *