Apple bietet Mac Pro mit 3,33-GHz-Prozessor an

Der Aufpreis gegenüber einer 2,66-GHz-CPU beträgt 1080 Euro. Für zusätzliche 315 Euro steht auch eine 2-TByte-Festplatte zur Verfügung. Die maximale Speicherkapazität des Mac Pro steigt damit auf 8 TByte.

Apple hat die Konfigurationsmöglichkeiten für den Mac Pro erweitert. Käufer können nun zusätzlich zu Intels Quad-Core-Xeon-CPUs mit 2,66 und 2,93 GHz auch eine Variante mit 3,33 GHz auswählen. Letztere ist für einen Aufpreis von 1080 Euro zu haben.

Darüber hinaus stehen ab sofort Festplatten mit 2 TByte Speicherplatz zur Verfügung. Der Mehrpreis gegenüber der Standardversion mit 640 GByte beträgt 315 Euro. Einzeln verlangt Apple 495 Euro für ein 2-TByte-Laufwerk. Da ein Mac Pro Platz zum Einbau von vier Festplatten bietet, steigt die maximale Speicherkapazität damit von 6 auf 8 TByte.

Anfang März hatte Apple die aktuelle Generation des Mac Pro mit auf der Nehalem-Architektur basierenden Xeon-Prozessoren von Intel vorgestellt. Während iMac und Mac Mini bei vielen Verbrauchern durch ihr Design punkten, bevorzugen professionelle Anwender aus den Bereichen IT, Grafik und Audio den Mac Pro aufgrund seiner hohen Rechenleistung.

Berichten zufolge steht im Frühjahr 2010 das nächste größere Update an. Dann sollen Intels kommende Sechskern-Xeon-Prozessoren (Codename Gulftown) die Mac-Pro-Modelle antreiben. Die CPUs werden mit einer Strukturbreite von 32 Nanometern gefertigt. Ihre Rechenleistung steigt bei gleicher Taktgeschwindigkeit um 50 Prozent gegenüber Vierkern-Xeons.

Apple bietet für den Mac Pro ab sofort optional einen auf 3,33 GHz getakteten Quad-Core-Xeon von Intel an (Screenshot: ZDNet).
Apple bietet für den Mac Pro ab sofort optional einen auf 3,33 GHz getakteten Quad-Core-Xeon von Intel an (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Apple, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bietet Mac Pro mit 3,33-GHz-Prozessor an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *