IDC: Apples App Store erreicht nächstes Jahr 300.000 Anwendungen

Die Zahl entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 900 Prozent. 2010 werden erstmals mehr als eine Milliarde mobile Geräte mit dem Internet verbunden sein. Zudem rechnen die Analysten mit der Veröffentlichung eines Apple-Tablets.

Das Marktforschungsunternehmen IDC erwartet, dass die Zahl der in Apples App Store angebotenen Anwendungen für iPhone und iPod Touch 2010 auf 300.000 Stück ansteigen wird. Vor einem Jahr hatte das Angebot noch 10.000 Programme umfasst, Anfang November 100.000. „Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 900 Prozent“, sagte IDC-Chefanalyst Frank Gens.

Die Analysten gehen zudem davon aus, dass die Zahl der mobilen Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, im kommenden Jahr deutlich ansteigt. „Zum ersten Mal werden mehr als eine Milliarde mobile Geräte Zugriff auf das Internet haben“, so Gens in einem Video.

IDC sagt für 2010 auch die Markteinführung eines Apple-Tablets voraus. Das von den Analysten als „iPad“ bezeichnete Gerät soll vor Ende des nächsten Jahres in den Handel kommen, über einen 8 bis 10 Zoll großen Touchscreen verfügen und dem iPod Touch ähneln. Aufgrund seines großen Displays sei das „iPad“ besser für die Wiedergabe von Videos oder das Lesen von Zeitungen und E-Books geeignet als das iPhone oder der iPod Touch.

Themenseiten: Apple, Handy, IDC, Mobil, Mobile, iPhone, iPod

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC: Apples App Store erreicht nächstes Jahr 300.000 Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *