Update: Microsoft geht angeblichen Problemen mit November-Patches nach

Nach Abschluss der Untersuchung will der Softwareanbieter Lösungsvorschläge bereitstellen. Kunden sollen die Updates bis dahin weiterhin implementieren. Einige Nutzer klagen über einen schwarzen Bildschirm nach Installation der Patches.

Microsoft prüft derzeit Berichte, laut denen am November-Patchday veröffentlichte Windows-Updates zu Systemfehlern führen können. Nach Angaben eines Sprechers wird der Softwareanbieter nach Abschluss der Untersuchung Lösungsvorschläge veröffentlichen, um die Probleme zu verhindern oder zu beseitigen.

Microsoft rät seinen Kunden, bis dahin mit Tests und der Implementierung der November-Updates fortzufahren. „Die beschriebenen Fehler entsprechen in keiner Weise den bekannten Problemen, die wir in den Sicherheitswarnungen oder Knowledge-Base-Artikeln dokumentiert haben“, teilte das Unternehmen mit.

Nach Angaben des britischen Sicherheitsanbieters Prevx hat Microsoft mit den Updates Änderungen an den Zugriffssteuerungslisten (ACL) seiner Betriebssysteme vorgenommen. „Die Folgen sind sehr markant und lästig“, erklärte Prevx. „Nach der Anmeldung erscheinen weder Desktop, Taskleiste, System Tray noch Sidebar.“ Stattdessen sehe ein betroffener Anwender nur einen schwarzen Bildschirm mit einem einzelnen Explorer-Fenster.

Inzwischen hat Prevx seine Anschuldigungen zurückgezogen und sich bei Microsoft entschuldigt. Man habe durch weitere Tests die möglichen Ursachen eingeschränkt und dabei festgestellt, dass die Patches nicht für das Problem verantwortlich seien, teilte das Unternehmen mit.

Microsoft hatte am 10. November sechs Sicherheitsupdates veröffentlicht, die insgesamt 15 Sicherheitslücken schließen. Vier Patches betreffen Windows sowie Windows Server und zwei die Office-Produkte Word und Excel.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Update: Microsoft geht angeblichen Problemen mit November-Patches nach

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Dezember 2009 um 12:56 von eloaxe

    angeblicher fehler im microsoft november patch
    warum wird derartiger blödsinn hier verbreitet? zufällig bietet prevx ein tool an, dass diese angeblichen probleme beseitigt. übrigens hat prevx sich bereits von seiner eigenen meldung distanziert.gibt es belege von usern mit diesem problem? nö!

    • Am 7. Dezember 2009 um 16:16 von Klaus Krönert

      AW: angeblicher fehler im microsoft november patch
      Gebt doch mal bitte den Link oder die offizielle Meldung von Microsoft hier bekannt.
      DAnke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *