Besser surfen: Die stärksten Handy-Browser im Überblick

Vorinstallierte Smartphone-Browser sind meist nicht auf der Höhe der Zeit. Es gibt bessere Alternativen, manche unterstützen sogar Flash. ZDNet zeigt die nützlichsten mobilen Browser für nahezu alle Smartphones.

Das mobile Internet nimmt Fahrt auf. Spätestens seit Apple gezeigt hat, wie man einen nahezu perfekten mobilen Browser erstellt, wollen sich die Nutzer nicht mehr mit abgespeckten mobilen Websites zufriedengeben. Zwar ist nicht jeder vorinstallierte Handybrowser so gut wie Apples Safari, doch es gibt ja Alternativen von Drittherstellern zum Download.

Gleichwohl muss der Nutzer derzeit noch einige Kompromisse eingehen. Das liegt aber weniger an den Browsern selbst, sondern vielmehr an Plug-ins wie Adobe Flash oder Apple Quicktime. Nicht jedes Plug-in ist für jedes mobile Betriebssystem verfügbar. Zumindest bei Flash könnte sich das aber in naher Zukunft ändern. Adobe hat angekündigt, im Rahmen seiner Open-Screen-Initiative einen nativen Flash-Client für Android, Windows Mobile, Symbian, BlackBerry und Palm zu bauen. iPhone-Nutzer müssen sich allerdings noch gedulden.

Anders als auf dem Desktop sind Speicherplatz, RAM und CPU-Ressourcen mobiler Geräte begrenzt. Das kann sich auch auf die Geschwindigkeit des Browser auswirken. Ein weitaus größeres Nadelöhr stellt aber die Datenübertragung per Funk dar – in aufsteigender Reihenfolge heißen die Protokolle GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA. Wer schnell mobil im Internet unterwegs sein will, braucht ein gutes Netz und ein HSDPA-fähiges Mobiltelefon.

Aber auch bei schnellen Datenübertragungsverfahren kann es zu Verzögerungen kommen, denn je mehr Nutzer bei einer Funkzelle angemeldet sind, desto langsamer wird die Übertragung. Um Engpässe und die damit verbundenen Wartezeiten zu verhindern, sind einige Browserhersteller dazu übergegangen, Proxy-Server zwischenzuschalten. Diese Server passen Webseiten an das kleinere Format eines Handy-Bildschirms an. Der Effekt: Es fallen weniger Daten an, Webseiten werden schneller geladen.

Auf den folgenden Seiten stellt ZDNet die besten Smartphone-Browser vor. Ergänzend zeigt eine Bildergalerie, wie die Browser die Seiten von ZDNet darstellen und welche Spezialfunktionen sie auf Lager haben.

Themenseiten: Android, Browser, Java, Linux, Mobil, Mobile, Open Source, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Besser surfen: Die stärksten Handy-Browser im Überblick

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Dezember 2009 um 22:58 von marcus koch

    skyfire und N97
    skyfire läuft leider nicht auf dem N97

    Anmerkung der Redaktion: Skyfire ist war nicht kompatibel zum N97, lässt sich aber installieren. Allerdings sind nicht alle Funktionen betriebsbereit. Die Softkeys funktionieren nicht, man kann dafür das Navigationspad nutzen.

  • Am 3. Dezember 2009 um 10:48 von blob

    Android Browser
    Spätestens mit dem HTC Hero ist Multitouch im Browser auch bei Android Phones angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *