Barnes & Noble verschiebt Marktstart seines E-Book-Readers

Der "Nook" kommt eine Woche später in den Handel. Grund für die Verzögerung sind Lieferschwierigkeiten. Nach dem 20. November vorbestellte Geräte verschickt Barnes & Noble erst im neuen Jahr.

Barnes & Noble hat den Marktstart seines E-Book-Readers „Nook“ um eine Woche verschoben. Das auf Googles Android basierende Lesegerät wird erst am 7. Dezember in den Handel kommen.

Als Grund nennt der US-Buchhändler eine überraschend hohe Nachfrage, die nicht sofort befriedigt werden könne. „Eine sehr begrenzte Stückzahl wird, zusammen mit Vorführgeräten, ab dem 7. Dezember in unseren wichtigsten Filialen zur Verfügung stehen“, erklärte Unternehmenssprecherin Mary Ellen Keating. Ursprünglich sollte der E-Book-Reader ab heute in den Buchgeschäften von Barnes & Noble erhältlich sein.

Zunächst will der Buchhändler die Kunden beliefern, die den Nook vor dem 20. November für 259 Dollar vorbestellt haben. Den ebenfalls für Ende November geplanten Liefertermin für die Vorbestellungen hatte Barnes & Noble schon Ende Oktober auf Anfang Dezember verschoben. Wie viele Kunden vorab ein Exemplar des Lesegeräts bestellt haben, ist nicht bekannt.

Nach dem 20. November eingegangene Vorbestellungen wird Barnes & Noble sogar erst im neuen Jahr abarbeiten. „Das begehrteste Weihnachtsgeschenk ist ausverkauft“, heißt es auf der Website des Unternehmens. Das könnte wiederum eine gute Nachricht für Amazon sein, dessen E-Book-Reader Kindle verfügbar ist. Damit Kunden von Barnes & Noble trotzdem einen Nook zu Weihnachten verschenken können, bietet der Buchhändler Gutscheine an.

Der E-Book-Reader besitzt ein 6 Zoll großes Monochrom-Display von E-Ink sowie einen 3,5-Zoll-Touchscreen. Das 19,6 mal 12,5 mal 1,3 Zentimeter große Lesegerät wiegt 317 Gramm. Es verfügt über WLAN sowie UMTS und einen per Micro-SD-Karte erweiterbaren Speicher von 2 GByte. Der Nook unterstützt die Formate PDF, EPUB, MP3, JPEG, GIF, PNG sowie BMP und bietet einen integrierten MP3-Player für die Wiedergabe von Musik und Hörbüchern.

Der E-Book-Reader Nook kommt aufgrund von Lieferschwierigkeiten erst am 7. Dezember in den Handel (Bild: Barnes & Noble).
Der E-Book-Reader Nook kommt aufgrund von Lieferschwierigkeiten erst am 7. Dezember in den Handel (Bild: Barnes & Noble).

Themenseiten: Android, Barnes & Noble, E-Books, Hardware, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Barnes & Noble verschiebt Marktstart seines E-Book-Readers

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *