Drei taiwanische Firmen kündigen für 2010 farbiges E-Paper an

Die Produktion soll in der zweiten Jahreshälfte anlaufen. Die Hersteller erwarten zunächst sehr geringe Marktanteile für farbige E-Paper-Displays. Die Prognose für Schwarzweiß-Displays hat AUO dagegen deutlich angehoben.

Nach einem Bericht des asiatischen Branchenblatts Digitimes haben auf einer Veranstaltung des Industrial Technology Research Institute in Taipeh gleich drei Anbieter angekündigt, im Laufe des Jahres 2010 unabhängig voneinander farbige E-Paper-Varianten auf den Markt zu bringen. Alle drei – Prime View International (PVI), AU Optronics (AUO) und Delta Electronics – haben aber für das kommende Jahr nur geringe Erwartungen an die Absatzzahlen.

PVI will die Produktion von flexiblen E-Paper-Displays (EPDs) mit 6 und 9,7 Zoll in der ersten Jahreshälfte in Angriff nehmen, farbige EPDs sollen in der zweiten Jahreshälfte folgen. Da Mobilität einer der wichtigsten Trümpfe von E-Book-Readern sei, erwarte das Unternehmen, dass Displays mit mehr als 14 Zoll vom Markt nicht nachgefragt werden.

Delta Electronics plant, farbige E-Paper-Panels für E-Book-Lesegeräte in der zweiten Jahreshälfte vorzustellen. AUO will seine farbigen E-Paper zu einem nicht näher bestimmten Zeitpunkt im Verlauf des Jahres 2010 auf den Markt bringen. Das Management des Herstellers hat es aber nicht besonders eilig, da es auch im kommenden Jahr nur sehr geringe Marktanteile für flexible und für farbige EPDs erwartet. Obwohl es bestimmt zahlreiche damit ausgerüstete Modelle geben werde, bremse voraussichtlich die verbesserungsbedürftige Leistung der Produkte die Nachfrage.

Gleichzeitig hat AUO jedoch seine Prognose für den gesamten E-Book-Reader-Markt angehoben. Statt wie bisher sechs bis sieben Millionen erwartet der Hersteller für 2010 nun weltweit zehn Millionen verkaufte Geräten. AUO rechnete nach eigenen Angaben bisher damit, zwischen einer und zwei Millionen Panels auszuliefern. Zu der Frage, inwieweit das Unternehmen selbst vom Plus bei den Verkaufszahlen profitieren will, machte es keine Aussagen.

Themenseiten: Displays, E-Books, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drei taiwanische Firmen kündigen für 2010 farbiges E-Paper an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *