Black Friday: Apple senkt die Preise in seinem Online-Shop

Am "Apple Shopping-Tag" gibt es Rabatte auf ausgewählte Geräte und Zubehör. Die Aktion gilt nur heute. iPods, iMacs und Apple TV sind günstig, MacBooks weniger.

Apple feiert den traditionellen amerikanischen Einkaufstag Black Friday (Schwarzer Freitag) auch in Deutschland. Nur heute gibt es Sonderrabatte auf Produkte wie iPod Touch, MacBooks, iMacs oder die Settop-Box Apple TV sowie Zubehör. Hierzulande heißt der „Schwarze Freitag“ allerdings etwas nüchterner „Apple Shopping-Tag„.

Die Rabatte auf Geräte bewegen sich im Bereich von knapp zehn Prozent, größere Preisabschläge gibt es beim Zubehör. Das ist wenig im Vergleich zu den USA. Dort gibt es Rabatte von bis zu 30 Prozent auf iPods sowie 25 Prozent auf MacBooks und iMacs.

Im Vergleich mit anderen Online-Händlern liegen die heute gültigen Apple-Preise am unteren Ende des Spektrums. Gelegentlich gibt es die Produkte bei anderen Anbietern aber zum selben Preis oder sogar günstiger. Richtig preiswert sind nur die iMacs. Das Modell mit 27-Zoll-Bildschirm und Intels Core-i5-Prozessor kostet im Apple-Store zum Beispiel 1708 Euro. Dieser Preis ist – vermutlich, weil das Produkt noch nicht so weit verbreitet ist – nicht zu schlagen. Den iMac mit Core-2-Duo-CPU und 21,5-Zoll-Bildschirm (1008 Euro) kann man ebenfalls am günstigsten direkt über Apple beziehen.

Anders sieht es bei den MacBooks aus: Ein MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm und 2,66-GHz-Core-2-Duo-Prozessor kostet bei Apple zum Beispiel 1708 Euro. Das Angebot wird von anderen Händlern leicht unterboten. Hier liegen die Preise um die 1600 Euro.

Apples Rabatte für die iPods können sich wiederum sehen lassen. 168 Euro für den iPod Touch mit 8 GByte Speicher sind sehr günstig. Einzelne Händler bieten den Player zwar zum selben Preis an, verlangen aber zusätzlich Versandkosten. Rechnet man Porto und Verpackung mit ein, ist auch der Herstellerpreis für Apple TV mit 248 Euro inklusive Versand kaum zu schlagen. Alle Preise gelten bei Erscheinen dieser Meldung und können sich noch ändern.

Der „Black Friday“ ist der Freitag nach Thanksgiving, dem amerikanischen Erntedankfest. Er wird traditionell für Einkäufe genutzt und ist nicht mit dem „Schwarzen Freitag“ nach dem New Yorker Börsencrash von 1929 zu verwechseln. Eine neuere Erscheinung ist der „Cyber Monday“, der Montag nach dem „Black Friday“. Er gilt als der Online-Einkaufstag, an dem man die Sachen, die man in den Geschäften nicht bekommen hat, im Web bestellt.

Apple bietet seine Produkte im Online-Store heute zu reduzierten Preisen an (Screenshot: ZDNet).
Apple bietet seine Produkte im Online-Store heute zu reduzierten Preisen an (Screenshot: ZDNet).

Themenseiten: Apple, Desktop, Hardware, Notebook, iPod, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Black Friday: Apple senkt die Preise in seinem Online-Shop

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *