Hersteller kündigen Netbooks mit Intels neuer Atom-Plattform für Januar an

Erste Geräte mit Pine Trail sollen noch vor der CES 2010 in den Handel kommen. HP stellt in Vorbereitung auf die neuen Modelle den Direktvertrieb des Mini 5101 ein. Die kommende Atom-Generation bietet längere Akkulaufzeiten und mehr Leistung.

Dell und Hewlett-Packard haben für Januar 2010 die Markteinführung von Netbooks mit Intels kommender Atom-Generation „Pine Trail“ angekündigt. Erste Geräte sollen noch vor Beginn der Consumer Electronics Show (CES), die vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas stattfindet, in den Handel kommen.

HP hat in Vorbereitung auf die neuen Modelle den Verkauf von vorkonfigurierten Netbooks der Produktreihe Mini 5101 über seine Website eingestellt. Ein Dell-Sprecher erklärte: „Sie können davon ausgehen, dass Dell Produkte anbieten wird, die auf Intels neuer Atom-Plattform Pine Trail basieren.“ Auch andere Anbieter wie Acer, Asus, MSI und Toshiba dürften ihr Sortiment aktualisieren.

Intel zufolge wird Pine Trail noch im laufenden Quartal ausgeliefert. Während Pine Trail der Name der Plattform ist, heißt der darin enthaltene Prozessor „Pineview“. Der wichtigste Unterschied zur aktuellen Generation ist, dass Pine Trail die Grafikfunktion in die CPU integriert. „Kunden können eine längere Akkulaufzeit und vor allem mehr Performance erwarten“, sagte Intels Executive Vice President Sean Maloney kürzlich in einem Interview.

Eine der ersten Pineview-CPUs soll mit 1,66 GHz getaktet sein. Gerüchten zufolge wird sie unter der Bezeichnung N450 auf den Markt kommen. Später soll mit dem Atom N470 eine schnellere Version mit 1,83 GHz folgen.

Themenseiten: Dell, Hardware, Hewlett-Packard, Intel, Netbooks, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hersteller kündigen Netbooks mit Intels neuer Atom-Plattform für Januar an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *