Buffalo bringt Netzwerkspeicher mit bis zu 4 TByte

Die LinkStation Duo unterstützt zwei SATA-Festplatten im RAID-Verbund. Sie kann als Print-, Medien- oder iTunes-Server fungieren. Der NAS-Server mit Webzugriff kommt Ende November ab 260 Euro in den Handel.

Die LinkStation Duo bietet bis zu 4 TByte Speicherplatz und RAID-Unterstützung (Bild: Buffalo Technology).
Die LinkStation Duo bietet bis zu 4 TByte Speicherplatz und RAID-Unterstützung (Bild: Buffalo Technology).

Buffalo Technology hat mit der LinkStation Duo eine Network-Attached-Storage-Lösung (NAS) mit bis zu 4 TByte Speicherplatz vorgestellt. Sie soll sich für Heimanwender und den Small-Office-Bereich eignen.

Die verbauten SATA-2-Festplatten lassen sich auf Wunsch in den RAID-Modi 0 (schneller Zugriff) oder 1 (Spiegeln) betreiben. Dank einer Quick-Swap-Funktion können defekte Laufwerke einfach ausgetauscht werden. Der maximale Datendurchsatz beträgt 40 MByte/s.

Via Gigabit-Ethernet wird der NAS-Server ins Netzwerk eingebunden. Über einen USB-2.0-Anschluss lassen sich externe Festplatten, Kartenleser und USB-Sticks anschließen oder ein USB-Drucker ins Netzwerk integrieren. Außerdem können Nutzer Fotos und Videos mit einem Knopfdruck direkt von einer Digitalkamera oder einem Camcorder auf das NAS übertragen.

Die auf dem Massenspeicher abgelegten Daten lassen sich mithilfe der Funktion „Buffalo Web Access“ über das Internet von jedem Computer aus abrufen. Mittels eines integrierten Media-Servers und iTunes-Unterstützung können Fotos, Videos und Musik direkt auf jeden PC, Mac oder DLNA-Mediaplayer übertragen und wiedergegeben werden.

Bei der Nutzung im Büronetzwerk lassen sich über Active Directory Zugriffsrechte auf Gruppen- und Benutzerebene vergeben. Die Software Memeo AutoBackup ermöglicht eine inkrementelle Sicherung aller Dateien im Netzwerk.

Eine automatisierbare Ein- und Ausschalt-Funktion soll zudem beim Energiesparen helfen: Ist auf allen Computern im Netzwerk die mitgelieferte Software NAS-Navigator installiert, schaltet sich das NAS mit dem ersten Rechner, der hochgefahren wird, automatisch an – und mit dem letzten, der heruntergefahren wird, ab. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme gibt der Hersteller mit 26 Watt an.

Die LinkStation Duo ist zu Windows 2000, XP, Vista, Server 2003 und Server 2008 sowie zu Mac OS X 10.3.9 oder höher kompatibel. Sie kommt Ende November ab 259,99 Euro mit Kapazitäten von 1, 2 und 4 TByte in den Handel. Buffalo gewährt zwei Jahre Garantie.

Themenseiten: Buffalo, Hardware, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Buffalo bringt Netzwerkspeicher mit bis zu 4 TByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *