IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen.

IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen „Blue Insight“ vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können.

Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen.

IBM verwendet für die Cloud-Lösung Technologie aus dem Cognos-Zukauf und propagiert den Einsatz auf hauseigener Hardware wie den System-z-Mainframes. Langfristig soll Blue Insight Zugang zu strukturierten und unstrukturierten Daten bieten, beispielsweise Umsatzprognosen, Verkaufsdaten und Produktinformationen.

Zunächst ist das Produkt für den internen Einsatz konzipiert. Künftig soll es jedoch auch als Basis für externe Services dienen.

Themenseiten: Business, Cloud-Computing, IBM, SaaS, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM startet Business-Analytik-Cloud

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *