Canon übernimmt Océ für 730 Millionen Euro

Die Akquisition soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Die vollständige Eingliederung dauert laut Canon bis 2012. Der japanische Elektronikkonzern erwartet starke Zugewinne in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Marketing.

Canon hat eine Übernahme des niederländischen Digitaldruck- und Dokumentenmanagement-Spezialisten Océ angekündigt. Die Akquisition beläuft sich auf 730 Millionen Euro oder 8,60 Euro je Océ-Aktie. Sie soll im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden.

Canon verfolgt mit der Übernahme nach eigenen Angaben das Ziel, Weltmarktführer in der Printindustrie zu werden. In einer Pressemitteilung heißt es, dass Océ als eigenständiger Geschäftsbereich erhalten bleibe. Auch bei der Konzernspitze werde es keine Veränderungen geben. Der Unternehmenssitz bleibe im niederländischen Venlo.

„Durch den Kauf von Océ erwarten wir starke Zugewinne bei der Forschung und Entwicklung sowie beim Marketing und der Produktbreite“, sagte Canon-Präsident Tsuneji Uchida. Die vollständige Eingliederung des niederländischen Unternehmens werde man voraussichtlich Ende 2012 abschließen.

Océ wurde 1877 gegründet und hatte im vergangenen Jahr weltweit etwa 24.000 Mitarbeiter. Entlassungen sind laut Canon im Rahmen der Übernahme nicht vorgesehen.

Themenseiten: Business, Canon, Drucker, IT-Jobs, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon übernimmt Océ für 730 Millionen Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *