Cowon kündigt Multimedia-Player mit kapazitivem Touchpad an

Der iAudio 9 erscheint Mitte November mit 8 oder 16 GByte Speicher. Er verfügt über ein UKW-Radio mit Aufnahmefunktion und lässt sich als Diktiergerät nutzen. Zu den unterstützten Formaten zählen ASF, AVI, JPG, FLAC, MP3 und OGG.

Cowon hat den Nachfolger seines portablen Multimedia-Players iAudio 7 angekündigt. Das Modell iAudio 9 erscheint Mitte November mit Speicherkapazitäten von 8 beziehungsweise 16 GByte. Es verfügt über ein 2 Zoll großes Display, das mit 320 mal 480 Pixeln auflöst und 262.000 Farben darstellt. Die Steuerung des Geräts erfolgt über ein kapazitives Touchpad.

Der Multimedia-Player nutzt die Soundtechnologie BBE+ und unterstützt die Formate AA, APE, ASF, AVI, JPG, FLAC, MP3, OGG, TXT, WAV, WMA, WMV sowie Xvid. Zudem kann der iAudio 9 DRM-geschützte Musik wiedergeben und beherrscht ID3-Tags, darunter Vorbis Comment sowie Untertitel im SMI-Format.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein integriertes UKW-Radio mit Aufnahmefunktion, Flash-Unterstützung und die Möglichkeit, Videos über den TV-Ausgang auf einem Fernseher wiederzugeben. Durch das eingebaute Mikrofon lässt sich der iAudio 9 darüber hinaus als Diktiergerät verwenden.

Die Akkulaufzeit beträgt nach Herstellerangaben bis zu 29 Stunden bei der Audiowiedergabe. Beim Abspielen von Videos soll der Akku bis zu sieben Stunden halten. Den iAudio 9 wird es in den Farben Schwarz und Weiß geben. Er misst 4,3 mal 9,5 mal 0,9 Zentimeter. Die 8-GByte-Version kostet 139 Euro, das Modell mit 16 GByte 179 Euro.

Der Cowon iAudio 9 verfügt über ein UKW-Radio und lässt sich als Diktiergerät nutzen (Bild: Cowon).
Der Cowon iAudio 9 verfügt über ein UKW-Radio und lässt sich als Diktiergerät nutzen (Bild: Cowon).

Themenseiten: Cowon, Flash, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cowon kündigt Multimedia-Player mit kapazitivem Touchpad an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *