Google bringt Suchmaschine für Online-Shops

"Commerce Search" läuft in Googles Cloud. Der Preis ist von der Zahl der Produkte und der Anfragen abhängig. Suchende können die Ergebnisse nach jedem verfügbaren Attribut sortieren.

Logo von Google Commerce Search

Google hat ein gehostetes Suchwerkzeug für Onlineshops vorgestellt. Im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft soll „Commerce Search“ den Geschäften helfen, ihre Kunden zufrieden zu stellen.

Google behauptet, Internetnutzer verbrächten „durchschnittlich nur rund acht Sekunden“ auf der Site eines Onlinehändlers. Schon dann träfen sie die Entscheidung, zu bleiben oder den Laden zu verlassen. Eine vernünftige Suche sei daher kritisch für den Erfolg.

Mit Commerce Search können Einkaufende gefundene Daten „nach Kategorie, Preis, Marke oder jedem anderen Attribut“ sortieren, heißt es auf Googles Produktseite. Die Händler könnten auch durch Hervorhebung gezielt auf bestimmte Produkte aufmerksam machen. Das Werkzeug umfasst eine Überprüfung der Schreibweise und eine Suche nach Synonymen, um die Trefferquote zu erhöhen.

Commerce Search läuft in Googles Computing-Cloud. Der Preis für Händler ist abhängig von der Zahl der Produkte und der jährlich anfallenden Suchanfragen.

Themenseiten: Cloud-Computing, Google, Internet, Software, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bringt Suchmaschine für Online-Shops

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *