Peek veröffentlicht erstes reines Twitter-Handy

"TwitterPeek" ermöglicht das Schreiben und Empfangen von Tweets. Es ist ohne Zusatzkosten dauernd mit dem Mikrobloggingdienst verbunden. Es verfügt über eine QWERTY-Tastatur und ein Scrollrad. Preise beginnen bei 100 Dollar.

TwitterPeek ist das erste Mobilgerät, das ausschließlich auf die Twitter-Nutzung ausgerichtet ist (Bild: Peek).
TwitterPeek ist das erste Mobilgerät, das ausschließlich auf die Twitter-Nutzung ausgerichtet ist (Bild: Peek).

Der Hersteller Peek hat in den USA das erste Mobilgerät auf den Markt gebracht, das speziell auf die Nutzung des Mikrobloggingdiensts Twitter zugeschnitten ist. TwitterPeek soll auch Anwendern den mobilen Zugriff auf den Kurznachrichtendienst ermöglichen, die sich kein teures Smartphone leisten können oder wollen.

Das Gerät besitzt eine vollständige QWERTY-Tastatur und ein seitlich angebrachtes Scrollrad sowie einen Zurück-Knopf. Das Gerät ist fortwährend online und ruft neue Tweets ab. Dazu nutzt es das landesweite Mobilfunknetz. Der integrierte Akku soll bis zu vier Tage durchhalten.

TwitterPeek wird exklusiv von Amazon.com vertrieben. Mit lebenslangem Service kostet es 200 Dollar. Dafür können Nutzer ohne Zusatzkosten oder Vertragsbindung unbegrenzt Tweets schreiben und empfangen, auf Nachrichten antworten und Direktnachrichten senden.

Alternativ ist für 100 Dollar eine Version mit sechsmonatigem Daten-Service erhältlich. Die Garantiezeit beträgt ein Jahr.

Themenseiten: Hardware, Kommunikation, Mobil, Mobile, Networking, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Peek veröffentlicht erstes reines Twitter-Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *