Simyo senkt Preise für Gespräche ins Ausland

Telefonate ins europäische und nordamerikanische Ausland kosten ab sofort 12 Cent pro Minute ins Festnetz und 29 Cent ins Mobilfunknetz. Für Gespräche in alle übrigen Länder berechnet Simyo 99 Cent pro Minute. Eine SMS kostet 13 Cent.

Simyo hat seine Preise für Handygespräche aus Deutschland ins Ausland gesenkt. Kunden des Einheitstarifs können nun ab 12 Cent pro Minute ins europäische und nordamerikanische Festnetz telefonieren. Bislang fielen für Auslandstelefonate 1,83 Euro pro Minute an.

Für Gespräche ins europäische und nordamerikanische Mobilfunknetz verlangt Simyo ab sofort 29 Cent pro Minute. Telefonate in die restliche Welt schlagen mit 99 Cent pro Minute zu Buche. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt. Eine SMS aus Deutschland in ein beliebiges anderes Land kostet 13 Cent.

„Mit der deutlichen Absenkung der Gebühren ins Ausland greifen wir einen Bereich an, der bis jetzt von den Kunden immer noch als zu teuer angesehen wurde. So können unsere Kunden mit klar strukturierten, transparenten und vor allem einfachen Tarifen mobil telefonieren, egal wohin“, sagt Rolf Hansen, Gründer und CEO von Simyo.

Zudem können Kunden des Einheitstarifs ab 10. November die Monatsflatrate „Flat Simyo & Festnetz“ (früher „Simyo Flat„) direkt hinzubuchen, ohne in den Tarif „Simyo Basic“ wechseln zu müssen.

Themenseiten: Handy, Kommunikation, Mobil, Mobile, simyo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Simyo senkt Preise für Gespräche ins Ausland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *