VLC Media Player 1.0.3 verbessert Kompatibilität zu Windows 7

Ein jetzt behobener Fehler konnte bislang zu einer schlechten Wiedergabequalität führen. Das Update enthält zudem neue Deinterlace-Filter. Neu ist auch die native Unterstützung des Microsoft-Codecs WMA Professional.

Die VideoLAN-Projektgruppe hat Version 1.0.3 ihres VLC Media Player freigegeben. Das Update verbessert in erster Linie die Kompatibilität zu Windows 7.

Aufgrund eines Fehlers konnte sich die Wiedergabequalität beim Verändern der Bildgröße unter Microsofts neuem Betriebssystem bislang deutlich verschlechtern. Das Problem soll mit der neuen Version behoben sein. Version 1.0.3 erfüllt den Entwicklern zufolge alle technischen Anforderungen, um „kompatibel zu Windows 7“ zu sein.

Zudem liefert das Update neue Deinterlace-Filter, die auf den Algorithmen yadif und yadif (x2) basieren. Anders als die Vorgängerversion unterstützt der VLC Media Player 1.0.3 nun nativ den Codec WMA Professional, der Audiodateien mit 24 Bit/96 kHz und Mehrkanalton kodieren kann. Eine Liste aller Änderungen findet sich im offiziellen Changelog.

Installer-Varianten von VLC Media Player 1.0.3 stehen ab sofort für Windows, Mac OS X und Linux zum kostenlosen Download bereit. Auch der Quellcode ist auf der Projekt-Website verfügbar.

Themenseiten: Linux, Open Source, Software, VideoLAN, Windows, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VLC Media Player 1.0.3 verbessert Kompatibilität zu Windows 7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *