Bericht: Hochrangiger Windows-7-Entwickler wechselt zu Cisco

Ben Fathi soll laut TechFlash eine Führungsposition bei dem Netzwerkausrüster übernehmen. Er hat die Entwicklung von Windows 7 und Server 2008 beaufsichtigt. Er ist innerhalb eines Monats der zweite Microsoft-Manager, der bei Cisco anheuert.

Ben Fathi (Foto: Microsoft)
Ben Fathi (Foto: Microsoft)

Ben Fathi, Corporate Vice President of Development in Microsofts Sparte Windows Core Operating System, wechselt angeblich zu Cisco. Wie TechFlash meldet, übernimmt Fathi dort eine Führungsposition.

Bei Microsoft beaufsichtigte Fathi zuletzt die Entwicklung von Windows 7 und Windows Server 2008. Zuvor war er Corporate Vice President von Microsofts Sicherheitsabteilung und kümmerte sich um Produkte wie Bitlocker oder das Windows-Rechtemanagement.

Microsoft wollte den Bericht bislang nicht kommentieren. Laut Matt Rosoff, Analyst bei Directions on Microsoft, ist es nicht ungewöhnlich, dass Mitarbeiter nach dem Marktstart eines neuen Kernprodukts den Arbeitgeber wechseln. „Das würde durchaus Sinn ergeben“, erklärte er gegenüber dem Blog.

Fathi wäre innerhalb eines Monats bereits der zweite hochrangige Mitarbeiter von Microsoft, der zu Cisco wechselt. Ende September wurde bekannt, dass Debra Chrapaty, Vizepräsidentin von Microsofts Rechenzentren-Sparte Global Foundation Services, künftig die Collaboration Software Group von Cisco leiten wird.

Themenseiten: Business, Cisco, IT-Jobs, Microsoft, Windows 7

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Hochrangiger Windows-7-Entwickler wechselt zu Cisco

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *