Aldi Süd kündigt 25,5-Zoll-Monitor für 249 Euro an

Das Modell Akoya P56001 löst mit 1920 mal 1080 Bildpunkten auf. Es bietet eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter und einen dynamischen Kontrastwert von 10.000:1. Der Anschluss an einen PC erfolgt per DVI, VGA oder HDMI.

Mit dem Medion Akoya P56001 verkauft Aldi Süd ab Donnerstag, den 29. Oktober, einen 25,5 Zoll großen Monitor im 16:10-Format. Das Display bietet eine maximale Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Die Reaktionszeit beträgt laut Hersteller 5 Millisekunden beziehungsweise 2 Millisekunden im „Overdrive„-Modus.

Der maximale Betrachtungswinkel liegt horizontal bei 170 Grad und vertikal bei 160 Grad. Nach Unternehmensangaben erreicht das Display eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Der dynamische Kontrastwert beträgt 10.000:1.

Der TFT-Monitor ist mit zwei integrierten Lautsprechern ausgestattet und lässt sich über einen DVI-, VGA- oder HDMI-Anschluss mit einem Computer verbinden. Zudem verfügt der Medion Akoya P56001 über einen Audio-Eingang. Aldi Süd gewährt auf den Monitor drei Jahre Garantie.

Ebenfalls ab morgen bietet Aldi Süd ein Design-Navigationssystem von Medion für 149 Euro an. Das Medion GoPal E4240 kommt mit Kartenmaterial für 43 Länder West- und Osteuropas. Es bietet Text-to-Speech, TMC, einen Tempowarner und eine Streckeninterpolation bei GPS-Ausfall in Tunnels. Sein Touchscreen ist 4,3 Zoll groß.

Der Medion Akoya P56001 bietet eine maximale Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln (Bild: Aldi Süd).
Der Medion Akoya P56001 bietet eine maximale Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln (Bild: Aldi Süd).

Themenseiten: Displays, HDTV, Hardware, Medion

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Aldi Süd kündigt 25,5-Zoll-Monitor für 249 Euro an

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2009 um 20:51 von Harry Wessling

    Plastikklumpen
    Wer billige Plastikklumpen mag und Windows liebt, für den ist das genau das richtige BILLIG-Angebot. Wer exzellente Qualität bevorzugt, sollte einen APPLE Cinema Display kaufen.

    • Am 1. November 2009 um 18:18 von SvD

      AW: Plastikklumpen
      … Cinema-Display kaufen …

      … und davon direkt noch eins auf Reserve um die zu erwartenden Ausfallzeiten zu überbrücken. Ob sie nun vergilben, Pixel-Linien oder flächige Darstellungsfehler entwickeln oder einfach nur die Display-Elektronik versagt, "Nimm 2 !" sollte beim Kauf die Devise sein, wenn das Gerät arbeitsrelevat ist.

      MfG,
      SvD

    • Am 11. November 2009 um 17:55 von MrDung

      AW: Plastikklumpen
      Diese "exzellente Qualität!?" kostet aber bei der 24 Zoll Version 800 ? aufwärts.. Der Aldi hat noch 1,5 Zoll mehr.

      Da Kauf ich mir 3 "billige" davon !!
      Nun stellt sich die Frage, ob das Apple zeug auch 3 mal so gut is??
      Für mich is das Zeug von dem Hersteller mit Apfel einfach überteuert..

      • Am 12. November 2009 um 3:10 von SvD

        AW: AW: Plastikklumpen
        Apple 3 mal besser … ? Apple irgendwie besser …? Ich wäre ja schon wieder froh, wenn sich die Qualität von Apple wieder im Bereich "vergleichbar mit…" bewegen würde. Standardkomponenten planlos von einer Vielzahl unterschiedlicher Auftragsfertiger zusammenklatschen zu lassen wird auch durch ein Aluminiumgehäuse nicht sinnvoller.

        Es ist bezeichnend, dass Apple als einziger Hersteller Kunden mit einer 1-Jahresgarantie abspeist und teure Grantieverlängerungsprogramme auflegt, die so kalkuliert sind, dass sie den Ausfall von 30%-40% der Geräte abdecken könnten.

        MfG,
        SvD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *